+
Satirische Analyse einer Ministerpsyche: Protest gegen Peter Beuth im Stadion.

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Polizei zeigt Eintracht-Fan an

  • schließen

Beamte werfen einem verletzten Anhänger Widerstand vor. Empörung herrscht über die Grünen im Landtag.

Den Eintracht-Fan, der bei einem Polizeieinsatz vor dem Spiel seiner Mannschaft gegen Schachtjor Donezk schwer verletzt wurde, erwarten nun auch noch juristische Konsequenzen. Die Behörde hat den Mann wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt, wie ein Sprecher der FR bestätigte.

Lesen Sie auch den Kommentar: Verheerender Einsatz

Was vor der Europacup-Partie am 21. Februar geschah, ist auf mehreren Internetvideos festgehalten. Die Eintracht-Ultras hatten ein Transparent geschrieben, das sich gegen Innenminister Peter Beuth (CDU) richtete. Damit wollten sie gegen die vorher erfolgte Durchsuchung der Fankurve zu protestieren. Die Polizei wertete den Text („Beuth, der Ficker fickt zurück“) als Beleidigung und stellte das Banner, das zum Trocknen vor der Fankurve lag, sicher. Dabei kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Beamten und Anhängern. Auf dem Video ist zu sehen, wie der nun angezeigte Fan auf die Polizisten zugeht. Als die Beamten das Banner abtransportieren, versucht er offenbar, danach zu greifen. Anschließend steht er an der Werbebande und wird von zwei Polizisten angegangen. Einer stößt ihn über die Bande aufs Spielfeld. Der Fan zog sich dabei einen Lendenwirbelbruch zu. Der Polizist, der den Eintracht-Anhänger gestoßen hat, ist mittlerweile identifiziert. Gegen ihn liegen mehrere Strafanzeigen vor. Nach FR-Informationen stammt keine der Anzeige von dem verletzten Fan selbst.

Derweil sorgt die Landtagsdebatte über den Einsatz für aufgeregte Diskussionen unter den Fans. Vor allem die Innenpolitikerin der Grünen, Eva Goldbach, brachte die Anhänger gegen sich auf. Sie hatte im Zusammenhang mit dem Polizeieinsatz von einem „vermeintlichen Skandal“ gesprochen, der wie ein Soufflé in sich zusammengefallen sei. Auf Twitter schreibt etwa ein User: „Liebe @eva_goldbach: ,Vermeintlicher Skandal‘? Da hat jemand eine Lendenwirbelfraktur. Wegen eines belanglosen Banners! Und das ist für die @gruenehessen ein ,vermeintlicher Skandal‘? Löscht Euch.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare