+
Skyline von Frankfurt: Die Metropole gibt eine gute Kulisse für eine Netflix-Serie ab.

Netflix in Frankfurt

Neue Netflix-Serie spielt in Frankfurt

  • schließen

Die Produktion „Skylines“ von Netflix soll 2019 ausgestrahlt werden und hat Frankfurt als Schauplatz.

Endlich hat auch Amerika erkannt, wie toll Frankfurt ist, oder sollte man besser sagen, wie verrucht? Denn die neue Serie „Skylines“ auf Netflix wird in der Mainmetropole spielen. Das hat der US-Streamingdienst nun bekanntgegeben. „Frankfurt, Mainhattan, Crack City“, so beginnt die Inhaltsangabe. Protagonist der Crime-Drama-Serie ist ein junger, talentierter Hip-Hop-Produzent, der die kriminelle Unterwelt und die Polizei gegeneinander ausspielt.

Als der junge Mann bei der Firma Skyline Records unterschreibt, wartet die Chance seines Lebens auf ihn. Die Welt der Musik, des organisierten Verbrechens und des Finanzwesens prallen aufeinander, als der kriminelle Bruder des Labelinhabers und größten Rapstars des Landes aus dem Exil zurückkehrt und seinen Anteil einfordert, heißt es in der kurzen Beschreibung.

Zu den Schauspielern äußert sich Netflix bislang noch nicht, auch nicht zu dem genauen Ausstrahlungstermin. Auf der Website der Berliner Firma Stickup, die den Film produziert, werden sechs Folgen à 60 Minuten angegeben. Auch Komplizen-Film produziert mit, hier ist unter anderem Maren Ade mit dabei, die bei dem mehrfach ausgezeichneten Film „Toni Erdmann“ Regie führte.

Neben „Skylines“ plant Netflix vier weitere deutschsprachige Serien zu produzieren. Alle seien ab 2019 zu sehen, in insgesamt 190 Ländern. „Bei Netflix wollen wir einheimische Geschichten erzählen, die global verstanden werden“, sagte Kelly Luegenbiehl, Vice President Original Series Europe. Jedes der Projekte sei einerseits unverkennbar deutsch und stelle andererseits bei Zuschauern auf der ganzen Welt ein „universelles Gefühl von Verbindung her“.

Auch interessant: Netflix: Frankfurt-Serie „Skylines“ geht am Freitag an den Start

In der Serie „Tribes of Europe“ wird laut Netflix nach einer mysteriösen globalen Katastrophe in einer postapokalyptischen Zukunft um die Herrschaft auf dem Kontinent gekämpft. „Die Barbaren“ handelt vom Kampf zwischen der römischen Armee und germanischen Stämmen. Die Jugendserie „Don’t Try This At Home“ dreht sich um drei Schüler und ihren Online-Drogenhandel. In einer Weihnachts-Miniserie treffen sich vier Frauengenerationen und werden mit langgehegten Geheimnissen konfrontiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare