+
Begehrte Ware: Frankfurt sammelt Eintracht-Sticker.

Eintracht Frankfurt

Eintracht-Helden in Frankfurt zum Kleben

  • schließen

Die Supermarktkette Rewe hat ein Album mit Eintracht-Stickern aufgelegt, und offenbar sammelt ganz Frankfurt die Bilder.

Die Seiten mit den Pokalhelden vom Mai 2018 sollte man in jedem Fall voll haben. Dafür sind die Bilder von der Allstar-Mannschaft nicht ganz so wichtig. Finden zumindest die jungen Eintracht-Fans, denn die wissen halt nicht mehr, wer Thomas Zampach ist. Auf der anderen Seite spielt bei den Allstars auch Fredi Bobic, der oberste Chef. Also sagen wir: Für das Bild vom Tor zum 2:1 im Pokalfinale gibt es vier Sticker von den alten Herren. Und die selten zu findenden Bilder, auf denen die Spieler vor einem glitzernden Hintergrund zu sehen sind, zählen doppelt. Versteht sich von selbst.

Es wird gesammelt und getauscht in Frankfurt wie sonst nur vor Fußball-Weltmeisterschaften. Die Supermarkt-Kette Rewe hat nämlich ein Album herausgegeben mit 169 Klebebildern von Eintracht-Spielern, Eintracht-Trikots und Eintracht-Maskottchen. Für 30 Cent kann man an der Kasse eine Tüte mit fünf Stickern kaufen.

Eintracht-Sammelbildchen bei Ebay

So weit die Theorie. In der Praxis bekam ein Redakteur der Frankfurter Rundschau, der bei seinem Einkauf lieber auf Wasser, Butter und die scharfe Nudelsoße als auf Eintracht-Bilder verzichtet hätte, kürzlich in einem Rewe-Markt im Norden der Stadt zu hören: „Die Fotos? Längst ausverkauft. Versuchen Sie es in zwei Wochen wieder. Aber kommen Sie dann gleich um 7 Uhr, weil, um 7.15 Uhr sind wieder alle Bilder weg.“ Und ganz viele FR-Leser haben ähnlich dramatische Geschichten zu berichten.

Deshalb tummeln sich viele Fans schon bei Ebay, wo es Dutzende Angebote gibt. Ein Bild von Retter-Trainer Jörg Berger für 6,66 Euro, das komplette Album für viel Geld (fünfeinhalb Tage vor Auktionsende lag der Preis bei 15,89 Euro). Klar, kann man machen, macht aber keinen Spaß.

Ist aber auch nicht nötig, denn schon nächste Woche sollten alle 300 hessischen Rewe-Märkte, die mitmachen, wieder Bilder haben. Das sagt Anja Krauskopf, Sprecherin von Rewe Mitte. Auch die beiden Offenbacher Märkte, die sich beteiligen, sollten Sticker vorrätig haben, denn nach dem nun geplanten Nachdruck werden zwei Millionen Bilder im Umlauf sein.

Das sollte reichen, damit jeder Fan sein Album komplett füllen kann. Sofern man sich beim Tauschen nicht übers Ohr hauen lässt. Merke: Die Pokalhelden sind wichtig, aber die Meistermannschaft von 1959 ist immer noch unerreicht.

mit Elias Schön

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare