Volkshochschule

Schwerpunkt digitale Bildung

  • schließen

Die VHS stellt das neue Programm vor: Rund 2700 Angebote warten im nächsten Halbjahr auf neugierige Teilnehmer.

Das Programm der Volkshochschule (VHS) im ersten Halbjahr 2019 legt einen Schwerpunkt auf die digitale Weiterbildung und EDV-Angebote. Die elektronische Datenverarbeitung umfasst in den ersten sechs Monaten des kommenden Jahres rund 350 Kurse und Veranstaltungen, heißt es in einer Mitteilung der VHS.

Ob Computer-Grundlagen, Bildbearbeitung, Programmieren, soziale Netzwerke, Bloggen oder die Einweisung in die Technologien von Smartphones und Tablets – die Kurse bieten Einsteigern, aber auch Fortgeschrittenen Einblicke in die digitale Welt. Am 14. März stellt sich der EDV-Bereich mit einem kostenfreien Abend zur „digitalen Fitness“ vor. Die Veranstaltung umfasst einen Impulsvortrag und kostenlose Workshop-Angebote.

Anleitung zum Plastikfasten

Weiterhin gibt es Angebote in den Bereichen Gesellschaft, Fremdsprachen, Beruf, Gesundheit, Literatur, Musik, Theater, Tanzen, Fotografie oder Bildnerisches Gestalten. Das Programm umfasst insgesamt etwa 2700 Angebote, darunter auch Zielgruppenangebote wie Aktiv im Alter und Junge VHS. Im Programm finden sich zudem rund 180 einwöchige Bildungsurlaube.

Wer etwas ganz Neues ausprobieren möchte, ist bei 170 erstmals angebotenen Kursen richtig aufgehoben. Beispielsweise gibt es einen Kurs zum Plastikfasten, einen Nachmittag zum Thema Glück, ein Workshop zur Konfliktlösung innerhalb von Patchworkfamilien, Pilates mit Baby oder einen Kurs zum Thema Rollator-Gymnastik. Auch die Sprache Esperanto und die Reihe „KulturRaum 120“ mit wechselnden Fragestellungen und wechselndem Gegenüber zu Themen wie Freundschaft oder Paradies sind neu im Programm.

Das kostenlose Programmheft gibt es im Internet unter www.vhs.frankfurt.de oder auch in gedruckter Form in den Volkshochschulen sowie in Buchhandlungen, Büchereien, Bürgerämtern und Museen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare