+
TG Bornheim-Chef Peter Völker im Gespräch.

Frankfurt-Bornheim

Peter Völker weiter Vorsitzender

  • schließen

Jahreshauptversammlung der TG Bornheim bestätigt Chef.

Die Mitglieder der Turngemeinde (TG) Bornheim haben am Samstag Peter Völker einstimmig als Vorsitzenden wiedergewählt. Zur Jahreshauptversammlung sind knapp 200 Mitglieder in die Turnhalle an der Berger Straße gekommen. Völker leitet die TG seit 1981. Damals hatte sie noch 500 Mitglieder. Heute sind es 30 000.

„Trotz der Größe fühlen wir uns immer noch wie eine richtig gute Turnerfamilie und haben einen großen Zusammenhalt“, sagt Völker. Die nächsten zwei Jahre seiner Amtszeit möchte er dafür nutzen, den Verein auf der Führungsebene umzubauen. Die beiden Geschäftsleiter, Zissis Petkanas (Sport) sowie Völkers Sohn Thomas (Verwaltung) sollen die Geschäftsführung übernehmen und der vierköpfige ehrenamtliche Vorstand, der den Verein bislang führt, soll als Präsidium zu einem Kontrollgremium werden. „Die Arbeitsleistung für einen Vereinsvorstand mit 30 000 Mitgliedern, der ehrenamtlich tätig ist, ist so nicht mehr zu bewerkstelligen“, sagte der 69-Jährige, der selbst noch zweimal pro Woche die Turnschuhe fürs Prellballspiel schnürt. Wenn seine Gesundheit es zulasse, wolle er dem Verein so lange wie möglich in seinem Ehrenamt erhalten bleiben, fügt Völker hinzu.

Er lobt auch die mehr als 100 Freiwilligen, die unentgeltlich für den Verein tätig seien. Dazu zählten etwa Abteilungsleiter, Archivar, Beisitzer und Schriftführer sowie Mitglieder, die beim Aufbau und der Umsetzung der Jahreshauptversammlung geholfen hätten. Hauptamtliche Mitarbeiter habe die TG dagegen nur 20. „Ohne Ehrenamt, kein Verein, nur so kann es funktionieren, dass man Hand in Hand arbeitet“, so Völker. Etwa 10 000 Euro könnten so gespart werden, die dann in die Erneuerung der Sportstätten fließen. cd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare