1. Startseite
  2. Frankfurt

Olympiasieger auf dem Eis

Erstellt:

Von: Meike Kolodziejczyk

Kommentare

Kaum noch Grenzen zwischen Luft und Eis . HOLIDAY ON ICE/Rico Ploeg
Kaum noch Grenzen zwischen Luft und Eis . HOLIDAY ON ICE/Rico Ploeg © Holiday on Ice/Rico Ploeg

Die Show „Holiday on Ice“ ist zurück mit der aufwendigen Produktion „A New Day“.

Auch sie musste wegen Corona pausieren: die Show, die seit fast 80 Jahren Tanz, Kunst, Akrobatik und Fantasie aufs Eis zaubert, war gewissermaßen auf Eis gelegt. Unter dem Titel „A New Day“ ist „Holiday on Ice“ nun zurück und tourt bis April durch 22 Städte in Deutschland. Anfang Januar gastiert die Show mit elf Vorstellungen in der Frankfurter Festhalle.

„Wir waren alle so aufgeregt“, bekannte Hauptdarstellerin Brynne McIsaac nach dem Tourstart im November im nordrhein-westfälischen Grefrath. „Nach den Jahren der Pandemie jetzt wieder unser Können einem großen Publikum zu zeigen, hat für uns alle einen unglaublichen Stellenwert.“

Erzählt wird die Geschichte der von McIsaac verkörperten Aurora, die aus einer farb- und freudlosen Welt kommt. Sie trifft den jungen Adam und lernt mit ihm die Schönheit und Vielfältigkeit seiner Welt in all ihren Farben, Formen und Facetten kennen. „Wir haben die Messlatte erneut ein großes Stück höher gelegt“, sagt Produzent Peter O’Keeffe. „A New Day“ sei eine „technische und künstlerische Meisterleistung“ des internationalen Kreativ-Teams und die bisher aufwendigste Produktion in der Geschichte von „Holiday on Ice“, die 1943 mit der Uraufführung in einem Hotel in den USA begann. Seitdem haben 330 Millionen das Spektakel auf Kufen besucht und zur weltweit erfolgreichsten Eisshow gemacht.

In ihrem Mittelpunkt steht, respektive gleitet, das 38-köpfige Ensemble von Spitzenklasse-Eiskunstläufer:innen aus 15 Nationen. In ihren gemeinsamen wie solistischen Auftritten lassen sie die Grenzen zwischen Eis und Luft verschwimmen, was von der 360-Grad-Inszenierung eindrucksvoll unterstützt wird. Als Gaststars werden bei der Premiere in Frankfurt am 3. Januar außerdem Gabriella Papadakis und Guillaume Cizeron, die bei den Olympischen Spielen 2022 in Peking die Goldmedaille gewonnen haben, mit auf dem Eis sein. myk

„Holiday on Ice“ gastiert mit der Show „A New Day“ vom 3. bis 8. Januar in der Frankfurter Festhalle. Ticket ab 29,90 Euro gibt es bei den Vorverkaufsstellen oder unter der Tickethotline 01805/4414. Mehr: www.holidayonice.com

Auch interessant

Kommentare