Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jay Jay Okocha ist eine "Frankfurter Legende".
+
Jay Jay Okocha ist eine "Frankfurter Legende".

Eintracht Frankfurt

Jay Jay Okocha ist eine "Frankfurter Legende"

  • Kathrin Rosendorff
    VonKathrin Rosendorff
    schließen

Eintracht-Ikone Jay Jay Okocha erhält den Titel "Frankfurter Legende". Er wird am Montag, 23. Oktober, im Römer empfangen.

Fußball-Ikone Jay Jay Okocha (44) ist am Montag zu Besuch in der Stadt: Der Verein die „Montagsgesellschaft“ feiert ihren zehnten Geburtstag und will bei dem Empfang im Kaisersaal den ehemaligen Eintracht-Spieler Okocha mit dem Titel „Frankfurter Legende“ auszeichnen und ihn als Ehrenmitglied aufnehmen. Die „Montagsgesellschaft“ versteht sich als eine Plattform für engagierten Bürgerdialog.

Oberbürgermeister Peter Feldmann wird den Festvortrag halten. Im Jahr 2004 wurde Okocha von Pelé in die FIFA 100, die Liste mit den 125 besten lebenden Fußballspielern, aufgenommen. Der gebürtige Nigerianer besitzt auch die türkische Staatsbürgerschaft, seit er bei Fenerbahçe Istanbul spielte. Okochas türkischer Name lautet übrigens Muhammed Yavuz. Er ist zudem der Onkel von Alex Iwobi, der bei FC Arsenal kickt.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare