1. Startseite
  2. Frankfurt

Ohne Führerschein unterwegs: Frau liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei und gefährdet Passanten

Erstellt:

Von: Julius Fastnacht

Kommentare

Bei Frankfurt will die Polizei ein Auto kontrollieren. Doch die Fahrerin flüchtet vor den Beamten. Bei einer Verfolgungsjagd gefährdet sie zwei Fußgänger.

Frankfurt – Im Bereich Sulzbach bei Frankfurt hat sich die Polizei bereits am Freitag (23. April) eine Verfolgungsfahrt geliefert, bei der zwei Fußgänger gefährdet wurden. Wie die Polizei Frankfurt am Montag (25. April) mitteilte, ist sie jetzt auf der Suche nach den beiden Passanten.

Bei dem Vorfall auf der L3014 in Höhe Sulzbach wollte eine Zivilstreife der Polizei zunächst einen weißen Mercedes CLA kontrollieren. Allerdings ignorierte die Fahrerin die Signale – und beschleunigte ihren Wagen stattdessen stark.

Bei Frankfurt will die Polizei einen Mercedes kontrollieren. Doch der Wagen beschleunigt. Auf der Flucht gefährdet die Fahrerin auch noch zwei Passanten.
Bei Frankfurt will die Polizei einen Mercedes kontrollieren. Doch der Wagen beschleunigt. Auf der Flucht gefährdet die Fahrerin auch noch zwei Passanten. © dpa/Uwe Anspach

Frankfurt: Bei Verfolgungsjagd mit Polizei gefährdet 21-Jährige zwei Fußgänger

So nahm eine Verfolgungsjagd ihren Lauf: Nachdem sie über die L3266 und A66 gefahren war, versuchte die flüchtige Frau im Stadtteil Zeilsheim zu entkommen.

Wie die Polizei Frankfurt schilderte, mussten zwei Passanten dem heranrasenden Auto an einem Fußgängerübergang in der Wartburgstraße ausweichen. Schließlich endete die Fahrt in einer Sackgasse, wo Beamte die 21-jährige Fahrerin vorläufig festnahmen.

Wie sich anschließend herausstellte, besaß die Fluchtfahrerin keinen Führerschein. Die Polizei bittet die gefährdeten Fußgänger darum, sich bei der Polizeistation Eschborn unter der Rufnummer 06196/9695-0 zu melden. (juf)

Erst kürzlich lieferte sich die Polizei Frankfurt eine Verfolgungsjagd mit einem 400-PS-Audi.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion