1. Startseite
  2. Frankfurt
  3. Oberrad

Scharfschütze auf dem Balkon

Erstellt:

Von: Sabine Schramek

Kommentare

Auch Beamte eines Überfallkommandos waren in Oberrad im Einsatz.
Auch Beamte eines Überfallkommandos waren in Oberrad im Einsatz. Boris rOEssler/dpa © dpa

SEK-Einsatz wegen einer vermuteten Bedrohungslage in der Nachbarschaft einer Kita in Oberrad geht glimpflich aus und endet mit zwei Festnahmen.

Überfallkommando, SEK, Polizei- und Rettungswagen beunruhigen am Montagmorgen die Oberräder. „Meine Kinder sind hier in der Kita und überall ist Polizei“, sagt ein Vater. „Ich mache mir Sorgen.“ Im Erdgeschoss eines Nachbarhauses soll ein Mann eine Frau mit einer Waffe bedrohen, heißt es auf der Straße. Es kursiert das Gerücht, die Kita werde evakuiert.

15 Kinder und Mitarbeiter:innen halten sich laut Kita-Leitung gerade in der Ki.Bi.Z de-Neufville auf. „Es besteht keine Gefahr“, teilt die Polizei mit. Neugierige beobachten die Sondereinsatzkräfte. Auf einem Balkon ist ein Scharfschütze auszumachen.

Am Morgen hatte ein junger Mann die Polizei alarmiert. Die Mitbewohnerin der Erdgeschosswohnung habe seit dem Vorabend auf keine Nachricht reagiert. „Sie ist Frühaufsteherin und antwortet sonst immer. Es gibt immer wieder heftigen Streit zwischen ihr und einem guten Bekannten“, sagt der blasse Mann später.

In ihrer letzten Nachricht an ihn habe sie mitgeteilt, sie habe keinen Bock mehr auf das Verhalten ihres Bekannten. Der Mann, der die Polizei verständigt hat, hatte die ganze Nacht lang gearbeitet und wollte schlafen gehen, als er den Mann vor dem Haus traf. „Eigentlich ist er total nett, aber er scheint eine Art Psychose zu haben, und dann bedroht er sie“, erzählt er. An diesem Morgen „hatte er ganz rote Augen und wirkte volltrunken“. Die Frau sei nicht zu sehen gewesen. „Da habe ich mir große Sorgen gemacht.“ Schließlich wisse er, dass der ominöse Bekannte einen Waffenschein besitze. „Er soll auch eine Halbautomatikwaffe gekauft haben.“ Zudem waren laut Polizei auch Blutspuren im Treppenhaus und ein stark beschädigtes Fahrzeug in der Tiefgarage gemeldet worden.

Um kurz nach 11 Uhr twittert die Polizei, dass „zwei Personen in der Wohnung angetroffen und in Gewahrsam genommen wurden“. In der Wohnung fand die Polizei eine Schusswaffe, die der 34-jähige Wohnungsinhaber laut Polizeimeldung aber legal besitzt. Der mann hatte bei Annäherung des SEK die Tür geöffnet und sich widerstandslos festnehmen lassen. AUch die 33-jährige Mitbewohnerin wurde festgenommen.

Auch interessant

Kommentare