1. Startseite
  2. Frankfurt

OB-Wahlkampf: Ein Spiel für den Bembel

Erstellt:

Von: Georg Leppert

Kommentare

Der Bembel schenkt ein.
Der Bembel schenkt ein. © Andreas Arnold

Die Satirepartei „Die Partei“ startet den Wahlkampf im Netz - mit einer Variante eines bekannten Games.

Nun beginnt auch der Bembel mit dem OB-Wahlkampf. Aufgestellt hat ihn die Satirepartei „Die Partei“. Weil aber Prof. Dr. Dr. Bembel, so der vollständige Name der Kandidatin, nicht auf dem Wahlzettel stehen darf, bewirbt sich dort offiziell die Oberräderin Katharina Tanczos. Im Mittelpunkt soll aber der Bembel stehen.

Im Namen der OB-Kandidatin hat „Die Partei“ jetzt ein Online-Spiel veröffentlicht. „Bemble“ funktioniert wie das beliebte „Wordle“. Gesucht wird ein Wort (bei „Bemble“ mit sechs, im Original mit fünf Buchstaben). Die Spieler:innen tippen einen Begriff ein und bekommen danach eine Rückmeldung: Welcher der von ihnen verwendeten Buchstaben steht an der richtigen Stelle, welcher kommt vor, ist aber falsch platziert.

Nach spätestens sechs Versuchen muss die Lösung stehen. Die Begriffe (täglich gibt es ein neues Rätsel) haben einen Frankfurt-Bezug. geo

Das Spiel: http://bembel.me

Auch interessant

Kommentare