1. Startseite
  2. Frankfurt

OB-Wahl in Frankfurt: Selbstbewusstsein bei den Grünen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Georg Leppert

Kommentare

Manuela Rottmann.
Manuela Rottmann. © Christoph Boeckheler

OB-Kandidatin Manuela Rottmann beginnt mit ihrem Wahlkampf beim Neujahsempfang.

Premiere bei den Frankfurter Grünen: Erstmals hat die Partei am Donnerstagabend einen Neujahrsempfang veranstaltet. Und im Palais Frankfurt zwischen Eschenheimer Tor und Hauptwache wurde klar: Die Frankfurter Grünen, die seit 2019 alle Wahlen gewonnen haben, sind extrem selbstbewusst und gleichzeitig wichtig für die Stadtgesellschaft geworden.

500 Menschen kamen in die Halle, darunter Wirtschaftsleute wie Fraport-Chef Stefan Schulte und IHK-Präsident Ulrich Caspar.

Der Abend war gleichzeitig der Wahlkampfauftakt der grünen OB-Kandidatin Manuela Rottmann. Die bekam jede Menge Zuspruch – von ihren beiden Vorrednerinnen, der Bürgermeisterin Nargess Eskandari-Grünberg und der hessischen Wissenschaftsministerin Angela Dorn, aber auch von Politiker:innen aus anderen Städten.

Die Grünen spielten Videobotschaften der Stadtoberhäupter von Mailand, Budapest und Lyon ein. Sie würden Rottmann wählen, doch ein Posten im Rathaus einer Frankfurter Partnerstadt reicht nicht, um wahlberechtigt zu sein.

In ihrer Rede betonte Rottmann, sie werde als Oberbürgermeisterin ihren absoluten Schwerpunkt beim Klimaschutz setzen. „Frankfurt bis 2035 klimaneutral – das ist nicht eine von vielen Aufgaben einer neuer Oberbürgermeisterin“, rief Rottmann: „Ich sage, es ist die Hauptaufgabe.“

Die Industrie bleibe bei dieser Politik nicht auf der Strecke, im Gegenteil. Sie habe dort eine Zukunft, wo sie sich aus erneuerbaren Energien versorgen könne. „Ich werde Frankfurt zum Standort Nummer eins für nachhaltiges Wirtschaften machen“, versprach Rottmann.

Im Wahlkampf setzen die Grünen auch auf Prominenz. Am 19. Februar kommt Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck in die Stadt. Und zum politischen Aschermittwoch am 22. Februar hat sich der frühere Außenminister Joschka Fischer angesagt.

Auch interessant

Kommentare