Nordend

Oeder Weg im Fokus

  • schließen

In einem Fotowettbewerb können Kinder ihr Quartier dokumentieren.

Fokus auf den Oeder Weg und seine Nebenstraßen: Die Initiative Freiraum hat einen Fotowettbewerb für Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren ausgerufen. Zusammen mit Einzelhändlern und Gruppen, wie Kunst im Nordend oder Oxfam. Die Teilnehmer sollen im Juni ihr Quartier bestreifen und fotografisch dokumentieren. Zwei Bilder können sie einreichen. Eines zu den Dingen, die ihnen gefallen. Und eines zu den verbesserungswürdigen Ecken.

Freiraum ist eine offene Plattform und Nachbarschaftsinitiative der Freien evangelischen Gemeinde am Oeder Weg 6. „Wir möchten unsere Räume öffnen, Menschen verbinden und zusammen Gutes tun“, sagt Pastor David Schultze. Begegnungen ließen sich ermöglichen beim Sport, in der Nachbarschaft, bei guten Themen, kulturellen Events.

Die Initiative scheint einen Nerv getroffen zu haben. Viele Geschäftsleute zum Beispiel vermissen ihren Gewerbeverein. Der hat früher werbewirksame Events wie die Weiße Tafel organisiert, sich aber 2016 aus Mangel an Beteiligung aufgelöst. „Wir wollen mit den Geschäften und den Nachbarn überlegen, was gut für unser Viertel ist“, sagt Schultze. So ist die Idee mit dem Fotowettbewerb entstanden.

Die Aktion läuft vom 1. bis 30. Juni. Eine Jury entscheidet über die Einsendungen. Die Geschäftsleute stellen die Preise zur Verfügung, etwa ein Smartphone, ein Tablet, eine Retrokamera, Kinogutscheine. Für Mitte August ist eine Ausstellung im öffentlichen Raum geplant. Die Schaukästen leiht Nordend-Urgestein Jörg Harraschein. Bilder werden auch in Schaufenstern und im Metropolis-Kino zu sehen sein.

Der Wettbewerb

Fotowettbewerb „Mein Oeder Weg“ für Kinder von 6 bis 13 Jahren, Bilder hochladen von 1. bis 30. Juni unter www.freiraum-oederweg.de/foto.

Vernissage ist am Samstag, 17. August, 18 Uhr im Freiraum, Oeder Weg 6.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare