IMGL0461_61813_080920
+
Seit 2016 lernen die Merianschüler in den Containern oberhalb des Günthersburgparks.

Nordend

Frankfurt: Umzug der Merianschule verzögert sich schon wieder - Elternschaft verärgert: „Das ist ein Witz“

  • Boris Schlepper
    vonBoris Schlepper
    schließen

Der Rückzug der Merianschule in ihr altes Gebäude in der Burgstraße verzögert sich erneut. Die Sanierung wird sich noch bis zu den Weihnachtsferien hinziehen, weil der Schulhof nicht fertig wird.

Der Umzug der Merianschule verzögert sich erneut. Voraussichtlich erst nach den Weihnachtsferien kann die Grundschule, die am Günthersburgpark ausgelagert ist, zurück in ihr altes Gebäude an der Burgstraße. Derzeit gebe es noch Probleme mit der Außenanlage, sagt Günter Murr vom Amt für Bau und Immobilien.

Frankfurt-Nordend: Schulhof der Merianschule noch nicht fertig

Wann der Schulhof fertiggestellt werden kann, sei noch nicht absehbar. Es sei aber nicht sinnvoll, provisorische Wege über die Baustelle zu führen, so Murr, „auch wegen der Sicherheit der Kinder“. Die Arbeiten an der Fassade und der Mensa, die zuletzt für Verzögerungen gesorgt hatten, werden wie geplant nach den Herbstferien abgeschlossen.

Seit 2016 ist die Schule wegen der Sanierung in eine Containeranlage nördlich des Parks ausgelagert. Mehrfach hat sich der Umzug verschoben. Ursprünglich war die Fertigstellung für 2018 vorgesehen. Die Schulgemeinde will wieder in das alte Schulgebäude zurückziehen, um ihr neues Ganztagskonzept umsetzen zu können.

Merianschule: Wegen Corona dürfen die Gruppen nicht gemischt werden

Rektorin Brigitte Schulz ist enttäuscht, dass sich der Umzug zum wiederholten Male verschiebt. Vor allem die Betreuungssituation in den sechs Hortgruppen sei auf Dauer „unhaltbar“. 27 Kinder müssten jeweils betreut werden. Derzeit könnten die Kinder in den Park ausweichen. Werde das Wetter schlechter, „wird es problematisch“.

Wegen Corona dürften die Schülergruppen nicht gemischt werden. Zum Mittagessen könne nur eine in die Kantine gehen. So es die Witterung zulasse, werde zum Teil im Freien gegessen, „und wir nutzen den Werkraum mit“.

Neuer Standort der Merianschule an der Burgstraße soll mit neuen Medien ausgestattet werden

Schulz hofft, dass der Umzug der Merianschule vorgezogen werden kann, „wir brauchen dafür höchstens drei Tage“. Möbel müssten nicht transportiert werden, die sanierte Schule sei mit neuen ausgestattet. Deshalb müsse auch nicht auf die Ferien gewartet werden. Sie habe bereits mit dem Schulamt gesprochen und warte auf eine Rückmeldung.

Spätestens Ende 2020 / Anfang kommenden Jahres soll die Merianschule am alten Standort an der Burgstraße mit neuen Medien ausgestattet sein, sagt Azfar Khan vom Bildungsdezernat. Beamer, Smartboards, Computer und einen Internetzugang werde es dort geben. In den Containern am Günthersburgpark ist davon kaum etwas vorhanden. Ärgerlich ist das vor allem für drei Familien, die zu Corona-Risikogruppe gehören. Die Töchter können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

Damit die Drittklässlerinnen dennoch lernen können, haben die Eltern in Zusammenarbeit mit der Rektorin und der Klassenlehrerin eine Zuschaltung der Mädchen über Videokonferenz ermöglicht. Die Eltern haben dafür auf eigene Kosten einen WLAN-Router angeschafft und teilen sich die Kosten für den Internetzugang. Auch die Laptops haben sie organisiert, einer davon gehört Schulleiterin Schulz, die auch mal über ihr privates Handy eine Verbindung ins Netz herstellt, wenn der Router streikt.

Dass die Stadt die Schule nicht ausreichend ausstattet, ärgert die Familien: „Das ist ein Witz“, schimpft ein Vater, der sich vernachlässigt fühlt. An der Grundschule liege es nicht. Die organisiere nur für die drei Mädchen dreimal die Woche eine Stunde Unterricht vor Ort, „dass sie das Gefühl haben, sie besuchen eine Schule“.

Bereits Mitte Juni hatten die Eltern das Stadtschulamt auf die Situation hingewiesen. Dort hieß es, dass Eltern über ein Sofortprogramm Hardware und einen Internetzugang erlangen könnten, wenn sie keinen eignen haben. Das bestätigt Azfar Khan.

Dass in diesem Fall die Schule nachgerüstet werden muss, war ihm neu. „Wir werden dafür eine Lösung finden.“ Notfalls werde die Merianschule mit einem Router ausgestattet, der sonst Eltern zur Verfügung gestellt werde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare