Erinnerung

Noch eine Zigarette

Erinnerung an die gemeinsamen Pausen

Wie oft haben wir zusammen draußen gestanden, vor der Tür, bei Wind und Wetter, für die kleine gemeinsame Rauchpause. Aus dem dritten Stock runter in den Newsroom kam ich dafür extra zwei-, dreimal am Tag, steuerte dann zielstrebig auf den Tisch der „Vierer-Bande“ zu, wo zwei meiner Rauchkumpanen zu sitzen pflegten. Stefan Behr und Felix Helbig. Wie oft haben wir draußen gescherzt, als Neu-Isenburger uns verbündet. Wie oft hab ich bei Dir geschnorrt, wenn ich mal wieder keine Zigaretten hatte, weil ich ja eigentlich aufhören wollte mit dem Laster. Eigentlich waren die Fünf-Minuten-Gespräche und Scherze immer viel netter als Rauch und Nikotin. Jetzt hab ich mir das Rauchen tatsächlich abgewöhnt vor ein paar Wochen. Unsere gemeinsamen Pausen fielen flach, um der Nikotin-Versuchung nicht zu erliegen. Hätte ich gewusst, dass nur so wenig Zeit noch mit Dir bleibt, ich hätte mit dem Aufhören gewartet.

Du wirst uns unendlich fehlen!

Astrid Ludwig

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare