1. Startseite
  2. Frankfurt
  3. Niederrad

Altglas-Container quellen über

Erstellt:

Von: Stefanie Wehr

Kommentare

So sieht es seit Tagen in Niederrad – und anderswo – aus.
So sieht es seit Tagen in Niederrad – und anderswo – aus. © Michael Faust

Unternehmen sagt baldige Leerung der Container zu. Probleme gibt es auch in anderen Stadtteilen.

Überall in der Stadt quellen seit Wochen die Glascontainer über, drumherum stehen benutzte Gefäße, vom Nutellaglas bis zur Weinflasche. So auch in Niederrad an der Triftstraße, Ecke Schwarzwaldstraße.

Grund: Viele Fahrer:innen waren krank, noch dazu fielen Fahrzeuge aus. „Ende April kamen leider verschiedene Dinge zusammen“, teilt eine Sprecherin von Remondis mit. Das Unternehmen ist in Frankfurt mit der Glasentsorgung beauftragt.

Nun seien die Fahrer und Fahrerinnen aber wieder genesen und die Abfall-Fahrzeuge intakt. „Den Rückständen fahren wir aber noch hinterher.“ Fürs Wochenende wurde eine Extra-Tour versprochen. „Wir sind zuversichtlich, dass wir bis zum Ende der kommenden Woche alle Rückstände wieder aufholen.“

Rund 1400 Glascontainer gibt es in der Stadt. Haufenweise Beschwerden in den vergangenen Wochen trudelten bei der Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH (FES) ein. Die versuchte, die Situation zu entschärfen. „Die Fahrer und Helfer unserer Stadtreinigung sind sowieso angewiesen, Beistellungen wegzuräumen, wenn Fußgänger gefährdet sind“, erklärt Sprecher Michael Werner. Mit „Beistellungen“ meint er ebendiese Flaschen, die um die Container herum abgestellt werden. Mehr könne die FES nicht tun, denn ein eigenes Leerfahrzeug hat sie nicht. „Das sind auch ausgebildete Spezialfahrer, die diese Fahrzeuge bedienen. Nicht jeder Fahrer von uns könnte einspringen und die Fahrzeuge von Remondis fahren.“

Auch interessant

Kommentare