1. Startseite
  2. Frankfurt
  3. Nieder-Eschbach

Vereine präsentieren sich in Nieder-Eschbach

Erstellt:

Von: Fabian Böker

Kommentare

So sieht Nieder-Eschbach aus der Luft aus.
So sieht Nieder-Eschbach aus der Luft aus. © peter-juelich.com

Vom 1. bis 3. Juli findet der Höhepunkt der 1250-Jahr-Feierlichkeiten im Stadtteil statt. Dann gibt es unter anderem einen Markt der Vereine.

Die Feierlichkeiten zu 1250 Jahren Nieder-Eschbach stehen kurz vor ihrem Höhepunkt. Vom 1. bis 3. Juli wird das große Fest-Wochenende begangen. Doch auch vorher und hinterher gibt es weitere Veranstaltungen.

So findet bereits am morgigen Samstag, 25. Juni, ein sogenanntes Blechkultur-Konzert statt. Diese „Reise durch die Musik mit Blechbläsern vom Mittelalter bis zur Gegenwart“, so die Ankündigung, wird von Sybille Mahni gestaltet. Mahni war Preisträgerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe – wie zum Beispiel dem Internationalen Musikwettbewerb der ARD. Sie ist seit 2014 Mitglied im Ma’alot Bläserquintett, von 1997 bis 2016 war sie zudem Solo-Hornistin im Frankfurter Opern- und Museumsorchester. Das Konzert beginnt um 19 Uhr in der evangelischen Kirche, Alt Nieder-Eschbach 16.

Infos

Weitere Infos gibt es unter www.1250nieder-eschbach.de.

Eine Woche später steht dann das zentrale Wochenende auf dem Programm. Der Auftakt erfolgt am Freitag, 1. Juli, im Darmstädter Hof. Ab 19 Uhr findet eine Mundart-Lesung mit Meddi Müller aus Bad Vilbel statt. Der Samstag steht dann ganz im Zeichen der Vereine und Institutionen aus dem Stadtteil. Die präsentieren sich auf dem Festplatz, sowohl an Ständen beim Markt der Vereine als auch mit Darbietungen auf der Bühne.

Vertreten ist neben einer Delegation aus der französischen Partnerstadt Deuil-la-Barre beispielsweise die Otto-Hahn-Schule. An Stellwänden zeigen Fotos, Plakate, Videos und Hörbeispiele, was die Schule zu bieten hat. Zudem wird es unter anderem eine Vorführung der Naturwissenschaften, einen Geschichtspfad und einen Honigverkauf der Bienen-AG geben. Ab 18 Uhr spielt zudem die Rock-AG der Schule.

Der Sonntag wird dann um 11 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst auf dem Festplatz eröffnet , bevor die Rockband Coleslaw um 14 Uhr spielt. Ab 19 Uhr gibt es schließlich noch Erzählungen, Anekdoten, Fakten und Dokumente aus der Nieder-Eschbacher Geschichte, vorgetragen im Darmstädter Hof.

Am 16. Juli geht es dann mit einem Oldtimermarkt auf dem Festplatz weiter. Dabei werden auch Motorräder und Traktoren zu sehen sein. Für den Herbst ist zudem laut Michael Paul vom Festverein ein Mittelaltermarkt geplant.

Weitere Infos gibt es unter www.1250nieder-eschbach.de.

Auch interessant

Kommentare