Iryna Usenko wird seit dem 23. Oktober vermisst.
+
Iryna Usenko wird seit dem 23. Oktober vermisst.

Ermittlungen

Vermisste Frau aus Frankfurt-Nied ist vermutlich tot

  • Georg Leppert
    vonGeorg Leppert
    schließen

Die Polizei durchsucht die Mülldeponie in Wicker nach Überresten von Iryna Usenko aus Frankfurt-Nied und bittet die Öffentlichkeit um Unterstützung bei der Aufklärung des Verbrechens.

Die Polizei geht nicht mehr davon aus, dass die seit dem 23. Oktober vorigen Jahres vermisste Iryna Usenko aus Frankfurt-Nied noch lebt. Ermittler durchsuchen derzeit in der Deponie Flörsheim-Wicker einen Schlackeberg aus verbrannten Müllresten nach sterblichen Überresten der 43-Jährigen. Zudem gingen Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit einem Aufruf an die Öffentlichkeit.

Bereits im November hatten die Beamten den 37 Jahre alten Ehemann von Iryna Usenko festgenommen. Hinweise auf ihr Schicksal bekamen sie von ihm nicht.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die die als sehr zuverlässig geltende Frau aus Nied in der Nacht auf den 24. Oktober oder danach gesehen haben. Die Ermittler veröffentlichten Fotos von Iryna Usenko und einem Auto, das unter anderem von ihr genutzt wurde. Der Wagen könnte in Zusammenhang mit dem Verschwinden der Frau stehen. Auch er ist seit dem 23. Oktober nicht mehr aufgetaucht.

Auch vom Auto fehlt jede Spur.

Auf mehrere Details an dem blauen Opel Astra mit dem Kennzeichen F-U 8915 weisen Polizei und Staatsanwaltschaft hin. Da sind zum einen zwei Aufkleber am Heck. Der eine zeigt das Symbol des Unternehmens Apple, der andere das Logo der Firma Strabag, die sich auf Verkehrswegebau spezialisiert hat. Zum anderen kleben an der Windschutzscheibe gleich zwei grüne Feinstaubplaketten – auch für ein Auto mit dem Kennzeichen SÜW-SK 82.

Einiges spricht für die Kriminalpolizei dafür, dass der Leichnam der Frau in den Abfallkreislauf gelangt ist. Die Suche in der Deponie Wicker dürften allerdings mehrere Wochen dauern. Die Ermittler müssen einen Schlackeberg von mehr als 20 000 Tonnen untersuchen.

Hinweise nimmt die Frankfurter Polizei unter der Rufnummer 069 / 75 55 11 99 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare