+
Am 7. April wurde eine Frau einer Straßenbahnhaltestelle in der Stresemannallee sexuelle belästigt. 

Nordend/Sachsenhausen

Mindestens elf Frauen in Frankfurt sexuell belästigt

  • schließen

Mindestens elf Frauen sind im Frankfurter Stadtgebiet in den vergangenen Wochen sexuell belästigt oder genötigt worden. Die Polizei sucht einen Serientäter mit Kapuzenpulli.

Die Serie sexueller Belästigungen, hinter der die Polizei ein und denselben Täter vermutet, reißt nicht ab. Bislang waren acht Fälle aus den vergangenen Wochen bekannt geworden, jetzt sind drei neue dazugekommen.

Am Donnerstag, 7. März, war eine 23 Jahre alte Frau gegen 22.45 Uhr zu Fuß in Sachsenhausen unterwegs. Nahe der Haltestelle Heister-/Seehofstraße hielt ihr plötzlich jemand von hinten den Mund zu und begrabschte sie. Als die Frau sich zur Wehr setzte, floh der Unbekannte erst in Richtung Mühlberg, drehte dann aber wieder um. Als die Frau ihm mit der Polizei drohte, beleidigte er sie und flüchtete dann endgültig. Bislang hatte sich das Opfer noch nicht bei der Polizei gemeldet.

Täterbeschreibung: 1,70 bis 1,80 Meter groß, dunkler Kapuzenpulli

Aktuell sind die anderen zwei Fälle von sexueller Belästigung in Frankfurt: Am vergangenen Freitag stieg eine 27-Jährige gegen 22 Uhr in Sachsenhausen an der Stresemannallee, Ecke Gartenstraße, aus der Trambahn aus. Auch hier näherte sich ihr ein Unbekannter von hinten und berührte sie. Die Frau schrie, der Täter floh.

Zwei Tage später, am Sonntag, war eine 29-jährige Frau gegen 23.20 Uhr in der Eckenheimer Landstraße im Nordend unterwegs. Unerwartet hielt ihr ein unbekannter Mann von hinten den Mund zu und befingerte sie unsittlich. Als sich ihnen ein Fahrzeug näherte, ließ er die 29-Jährige los und rannte in Richtung des Haupteingangs des Friedhofs.

Auch in diesen drei Fällen wird der Täter erneut als etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß beschrieben, bekleidet mit einem dunklen Kapuzenpullover. Die Polizei erhofft sich unter der Telefonnummer 75 55 13 99 Hinweise.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare