1. Startseite
  2. Frankfurt

Mike Josef: „Eine bessere Werbung gibt es nicht“

Erstellt:

Von: Georg Leppert

Kommentare

Frankfurts Sportdezernent Mike Josef.
Frankfurts Sportdezernent Mike Josef. © Renate Hoyer

Der Frankfurter Sportdezernent Mike Josef spricht im FR-Interview über die Bedeutung des Endspiels für die Stadt.

Herr Josef, was bedeutet dieses Endspiel um den Europapokal für die Stadt Frankfurt?

Es ist ganz einfach: Wenn die Eintracht leuchtet, dann leuchtet die Stadt Frankfurt. Europaweit. Eine bessere Werbung als die Leistungen der Eintracht in der Europa League gibt es nicht. Das ist ein großartiger Imagegewinn für Frankfurt und für den Sport. Und damit meine ich nicht nur die Leistungen auf dem Feld. Wie sich die Fans präsentieren, diese unfassbar laute Anfeuerung, die Choreographien, das ist alles Wahnsinn. Mich rufen Menschen aus der ganzen Republik an und sagen: Toll, was bei euch in Frankfurt los ist. Aber es geht nicht nur um das Ansehen der Stadt. Es geht auch um das Zusammengehörigkeitsgefühl der Menschen hier vor Ort.

Inwiefern?

Als am vorigen Donnerstag der Finaleinzug feststand, habe ich so viele Menschen gesehen mit Tränen in den Augen. Aus Frankfurt, aus der gesamten Region. Die waren einfach glücklich. Das ist so wichtig und tut so gut, gerade in diesen Zeiten.

Dann haben Sie sich ja für den Stadionausbau den richtigen Zeitpunkt ausgesucht...

Zur Person

Mike Josef ist Dezernent für Sport, Planen und Wohnen im Römer. Zudem ist der 39-Jährige Vorsitzende der Frankfurter SPD. Josef ist Eintracht-Fan und war in seiner Jugend selbst ein sehr begabter Kicker. geo

Stimmt. Im November geht es los. Dieser Ausbau ist dann auch ein Dankeschön an die besten Fans der Welt, insbesondere in der Nordwestkurve. Für ihre Unterstützung der Mannschaft und für die Choreographien.

Wie sehen die Pläne aus, wenn die Eintracht das Endspiel gewinnt?

Dann wird es auf jeden Fall am Donnerstag einen Empfang im Römer geben. Die Planungen dazu laufen gerade. Aber natürlich wird es dann nicht bei einer Feier im Rathaus bleiben. Wenn die Eintracht gewinnt, feiert die ganze Stadt.

Was ist Ihr Tipp für das Spiel?

Es wird knapp. Aber wir gewinnen 2:1.

Interview: Georg Leppert

Auch interessant

Kommentare