+
Nina Wahl und Petra Wesemann setzen ihre Idee um.

Niederursel

Mietladen für Künstler öffnet

  • schließen

Künstler und Kreative können bald im Frankfurter Stadtteil Niederursel ihre handgefertigten Unikate anbieten. Zwei Schwestern eröffnen einen Miet-Laden, in dem sie einen Vitrinenplatz mieten können.

Schon oft hatten Nina Wahl und ihre Schwester Petra Wesemann stundenlang im Internet nach Geschenken gesucht und waren dann doch nicht immer mit dem Ausgewählten zufrieden. Schnell kam die Idee auf, einen Laden zu eröffnen, in dem Künstler und Kreative ihre handgefertigten Unikate anbieten können. Pünktlich zum Tag der offenen Hoftore am 3. Oktober in Niederursel ist es soweit, dann eröffnen die beiden Schwestern ihren Laden, genannt „Wahl-Fach“. 

„Durch die Beteiligung vieler Künstler und Kreativer entsteht ein buntes Sortiment an handgefertigten Unikaten. Home Accessoires, Schmuck, Taschen, Kindersachen und Kaffee und Kuchen gibt es bei uns auch“, kündigen die beiden an. 

Dass der kleine Laden in der Straße Alt-Niederursel 21 wieder vermietet ist, freut auch die Bewohner des nördlichen Stadtteils. Die Geschäftsidee sei eine Bereicherung, hören die beiden immer wieder.   Seit vielen Jahren fühlen sich Nina Wahl und Petra Wesemann mit Niederursel eng verbunden. Dort gingen ihre Kinder in die Wiegestube und zur Frühförderung, dort haben sie Kurse besucht und so manche Wartestunde im Hofcafé oder Mutz verbracht. 

Noch besteht die Möglichkeit, bei der Idee mitzumachen. Künstler oder Kreative, die im Wahl-Fach einen Regalboden, Kleiderbügel, Haken, Postkartenhalter oder einen Vitrinenplatz mieten möchten, sollten sich per E-Mail an die Schwestern wenden. Die Adresse lautet: info@wahlfach.com. Mobil erreichbar sind sie unter der Nummer 0160 / 90 91 17 72.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare