Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild).
+
Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild).

Brand in Frankfurt

Menschen aus Wohnhaus im Nordend gerettet

  • Anja Laud
    VonAnja Laud
    schließen

Im Keller eines Wohnhauses im Frankfurter Nordend bricht ein Feuer aus. Wegen der Rauchentwicklung werden etwa 20 Bewohner des Hauses in der Heidestraße, darunter auch Kinder, im Nachbargebäude untergebracht.

Die Frankfurter Feuerwehr hat am späten Mittwochabend mehrere Menschen aus einem Wohnhaus im Nordend gerettet. Nach ersten Angaben war zuvor im Keller des Gebäudes in der Heidestraße ein Feuer ausgebrochen.

Wegen der starken Rauchentwicklung mussten etwa 20 Hausbewohner, darunter auch Kinder,  während des Feuerwehr-Einsatzes in einem Nachbargebäude untergebracht werden. Dort seien sie vom Rettungsdienst untersucht  und betreut worden, so ein Feuerwehr-Sprecher weiter.

Zur Brandursache konnte  der Sprecher am späten Abend noch keine Angaben machen. Die Löscharbeiten dauerten gegen 22.30 Uhr noch an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare