1. Startseite
  2. Frankfurt

Mainkai-Sperrung in Frankfurt: Drei Minuten länger am Schaumainkai

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Leclerc

Kommentare

Der Mainkai ist im Sommer 2022 wieder gesperrt. Foto: Monika Müller
Der Mainkai ist im Sommer 2022 wieder gesperrt. Foto: Monika Müller © Monika Müller

Der Abschlussbericht zur Mainkai-Sperrung liegt vor. Im Auftrag des Magistrats hat das Büro Albert Speer und Partner untersucht, wie sich der Verkehr verlagert hat.

Die Mainkai-Sperrung hat zu mehr motorisiertem Verkehr auf der Berliner Straße, am Schaumainkai und auf dem Cityring geführt - am Mainkai, in der Schönen Aussicht und am Kornmarkt nahm der Verkehr hingegen ab. Das geht aus dem Abschlussbericht zum Verkehrsversuch Mainkai-Sperrung hervor, den das Planungsbüro Albert Speer und Partner nun im Auftrag des Magistrats vorgelegt hat.

Im Tagesdurchschnitt brauchten Autofahrerinnen und Autofahrer auf dem Cityring, der Berliner Straße und am Schaumainkai infolge der Mainkai-Sperrung etwa eine Minute länger.

Fünf Minuten länger auf dem Cityring

In den Hauptverkehrszeiten, vor allem in der Spitzenstunde am Nachmittag, waren die Menschen in den Autos auf dem Cityring und auf der Berliner Straße etwa fünf Minuten länger unterwegs; auf dem Schaumainkai etwa drei Minuten. Das Planungsbüro hat entsprechende Daten des Navi-Herstellers Tom-Tom ausgewertet. Die Zeitverlust-Analyse verglich Daten von jeweils fünf Werktagen vor und während der Sperrung: für die Vorher-Situation von Montag, 5. November, bis Freitag, 9. November 2018, und für die Während-Situation von Montag, 14. Oktober, bis Freitag, 18. Oktober 2019 - also noch vor der Corona-Pandemie.

Die gut 20 000 Fahrzeuge, die jeden Tag auf dem Mainkai unterwegs waren, fuhren meist erst unmittelbar vor der Sperrung in Richtung Sachsenhausen, was zu einer deutlichen Zunahme des Verkehrs auf dem südlichen Mainufer führte (plus 56 Prozent). Auf den Nebenstraßen in der Innenstadt wie dem Kornmarkt, der Bethmannstraße und der Buchgasse nahm der Verkehr ganz erheblich ab (bis zu minus 70 Prozent). Auf der Walter-Kolb-Straße blieb der Verkehr in etwa gleich. Das Verkehrsaufkommen wurde vor und während der Sperrung an zehn Knotenpunkten erhoben. Die Vorher-Erhebung fand am Dienstag, 6. März 2018, statt, die Während-Erhebung am Dienstag, 17. März 2020. Corona-bedingt waren während der Sperrung etwa ein Drittel weniger Fahrzeuge unterwegs.

Der Abschlussbericht hält auch fest, dass Kritikerinnen und Kritiker aus Sachsenhausen, die sich in einer Bürgerinitiative engagieren, die Sperrung ablehnten. Die Mehrheit der Frankfurterinnen und Frankfurter vertrat indes eine andere Meinung, wie eine repräsentative Umfrage gezeigt hat. Demnach waren 57 Prozent der Befragten für die Mainkai-Sperrung und 21 Prozent dagegen. Befragt wurden 1395 Frankfurter Bürgerinnen und Bürger im Dezember 2019.

Über das Umleitungskonzept für die Mainkai-Sperrung in diesem Sommer (11. Juli bis 4. September 2022) will das Verkehrsdezernat am Montag im Verkehrsausschuss berichten.

Auch interessant

Kommentare