1. Startseite
  2. Frankfurt

Mainkai in Frankfurt: Ein Jahr bis zur nächsten Sperrung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Leclerc

Kommentare

Blick auf den Mainkai in Frankfurt.
Blick auf den Mainkai in Frankfurt. Foto: Rolf Oeser © Rolf Oeser

In Frankfurt fahren auf dem Mainkai wieder Autos. Die Koalition im Römer diskutiert, wann es zu einer dauerhaften Umwidmung kommen kann.

Seit Beginn des neuen Schuljahres in Hessen ist der Mainkai, die nördliche Mainuferstraße in Frankfurt, wieder für den Verkehr freigegeben. Davor war er acht Wochen lang gesperrt. Feste und ein Veranstaltungsprogramm fanden auf der Straße statt. Autos und Lkw wurden umgeleitet.

Schon von Sommer 2019 bis Sommer 2020 war der Mainkai temporär gesperrt. Die damalige Koalition aus CDU, SPD und Grünen konnte sich nicht auf eine Fortsetzung des Verkehrsversuchs einigen.

Auch in der jetzigen Koalition aus Grünen, SPD, FDP und Volt gehen die Meinungen über den Mainkai auseinander. Aus Sicht von Uwe Schulz, verkehrspolitischer Sprecher der FDP im Römer, hat die Sperrung im Sommer die Erwartungen nicht erfüllt. In Sachsenhausen habe er mehr Verkehr beobachtet. Der Mainkai sei als „leere Betonwüste“ nicht von den Menschen angenommen worden.

Volt: Umwidmung ab 2024

Von den Grünen, der SPD und Volt war indes viel Lob für das Veranstaltungsprogramm „Sommer am Main“ zu hören, welches die Stadt und die Initiative Making Frankfurt mit vielen Vereinen organisiert hatte. Es gab Werkstattgespräche, Sportveranstaltungen, Events für Kinder.

Martin Huber, der Fraktionsvorsitzende von Volt, ging soweit, eine dauerhafte Umwidmung des Mainkais schon ab 2024 zu fordern. Uwe Schulz verwies hingegen darauf, eine verkehrswissenschaftliche Evaluierung und ein Gesamtverkehrskonzept seien nötig, bevor es zu einer dauerhaften Sperrung kommen könne.

Bürgerinnen und Bürger können noch bis 25. September an einer Umfrage zur Mainkai-Sperrung teilnehmen, auf ffm.de/sommerammain. Bis Jahresende soll der Gesamtverkehrsplan beziehungsweise Masterplan Mobilität fertig sein. Er entsteht mit Bürgerbeteiligung.

Die Mobilitätsforscher:innen der Goethe-Uni hatten bereits eine Haushaltbefragung unter anderem zur Mainkai-Sperrung durchgeführt. Die Ergebnisse wurden im Juli veröffentlicht. Die Mehrheit der Befragten war demnach dafür, den Mainkai in Zukunft umzugestalten.

Die nächste temporäre Sperrung des Mainkais steht im Sommer 2023 an. fle

Auch interessant

Kommentare