1. Startseite
  2. Frankfurt

Letztes Krippenjahr von Juni an in Frankfurt frei

Erstellt:

Von: Sandra Busch

Kommentare

Für die Zwei- bis Dreijährigen ist der Besuch der Kinderkrippe ab Juni kostenfrei.
Für die Zwei- bis Dreijährigen ist der Besuch der Kinderkrippe ab Juni kostenfrei. © Michael Schick

Es gab schon mehr als einen Starttermin für das kostenlose letzte Krippenjahr in Frankfurt. Nun gibt es einen Beschluss des Magistrats.

Frankfurt - Ab dem 1. Juni soll das letzte Krippenjahr in Frankfurt kostenlos sein. Das hat am Freitag der Magistrat beschlossen. Die Entgelte für die Kinderbetreuung der Zwei- bis Dreijährigen entfallen dann. Dies sei ein wichtiger Schritt für die Stadt und vor allem die Familien, sagte Bildungsdezernentin Sylvia Weber (SPD). „Mit Blick auf die angespannte Situation und die steigenden Lebenshaltungskosten, müssen Familien finanziell entlastet werden.“ Bis zu 198 Euro im Monat entfielen für die Familien nun.

Vorangegangen waren monatelange Unstimmigkeiten im Magistrat über das kostenlose Krippenjahr. Eigentlich hätte es laut Koalitionsvertrag von Grünen, SPD, FDP und Volt schon am 1. August 2022 losgehen sollen. Doch immer wieder konnte man sich nicht über die Finanzen einigen. Erst Anfang Februar gelang dies. Die Bildungsdezernentin will das letzte Krippenjahr – 13 Millionen Euro im Jahr – aus ihrem Etat bezahlen. Als Starttermin wurde der 1. Mai festgelegt, auf Wunsch der Träger werde dieses aber noch einmal verschoben, sagte Weber. Es brauche eine gewisse Vorbereitungszeit, und nun stünden Osterferien an. „Buchungssysteme müssen geändert werden, das wird schwierig, wenn im April alle im Urlaub sind.“

Frankfurt: Krippe vom zweiten Lebensjahr an bis zum Schuleintritt kostenlos

Mit dem kostenlosen letzten Krippenjahr müssen Eltern für die Betreuung der Kinder vom zweiten Lebensjahr an bis zum Schuleintritt keine Entgelte zahlen. „Das ermöglicht eine umfassendere Teilhabe aller Kinder an frühkindlicher Bildung und Erziehung, unabhängig vom aktuellen Einkommen der Eltern.“ (sabu)

Auch interessant

Kommentare