Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Farbe und Symbolik, gepaart mit einem kritischen, oft subtil ironischen Blick auf die Gesellschaft prägen ihr Werk
+
Farbe und Symbolik, gepaart mit einem kritischen, oft subtil ironischen Blick auf die Gesellschaft prägen ihr Werk.

Kunst in Frankfurt

Dialog mit Farbe und Symbolik

  • Meike Kolodziejczyk
    vonMeike Kolodziejczyk
    schließen

Martina Rovena Czeran wirft mit ihren Acrylgemälden einen kritischen Blick auf die Gesellschaft.

Kunstschaffenden fehlen in der Krise Ausstellungen und Märkte. Daher stellen wir in einer kleinen Reihe einige Künstlerinnen und Künstler aus Frankfurt und der Rhein-Main-Region vor.

Martina Rovena Czeran zeigt in ihren Bildern oft das Verhältnis von Menschen zueinander.

Die Ideen für ihre Arbeiten holt sich Martina Rovena Czeran aus ihrer Umwelt, aus Beobachtungen und Themen, die sie beschäftigen oder mit denen sie sich auseinandersetzen muss. Aber auch „ganz Einfaches, Unaufgeregtes, das sich immer wieder bemerkbar macht oder mich nur erfreut“, kann zum Gegenstand ihrer Acrylgemälde werden. Farbe und Symbolik, gepaart mit einem kritischen, oft subtil ironischen Blick auf die Gesellschaft prägen ihr Werk (Bild: „Gruppe 2“, Ausschnitt). Viele Bilder fordern zum Dialog auf. „Manchmal entstehen aber auch Bilder, die einfach nur schön sein wollen.“

Nach einer fotografischen Ausbildung studierte Martina Rovena Czeran Architektur und Kunstgeschichte. Künstlerische Seminare an den Akademien in Salzburg und Trier ergänzten ihre Ausbildung. Seit 1996 zeigt die Künstlerin aus Usingen ihre vielschichtigen Arbeiten in Ausstellungen; auch mit einigen Kunstpreisen ist sie bereits ausgezeichnet worden.

www.czeran.de

www.bbk-frankfurt.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare