Würdigung

Konzert für die Helden des Alltags

  • Meike Kolodziejczyk
    vonMeike Kolodziejczyk
    schließen

Zur „Local Hero Wall“ am Opernplatz wird am 1. September ein Festival veranstaltet, das sich im Namen Frankfurts bedanken will – und als Film auf einem Hochhausdach inszeniert wird.

Ein besonderes Konzert steht heute Abend (1. September) an, passend zu einer besonderen Galerie: Sie zeigt 25 „local Heroes“, Menschen, die in den vergangenen Monaten dafür gesorgt haben, dass das Leben weiterläuft, in Kliniken, in der Altenpflege, in der Kita, in Supermärkten, der Müllbeseitigung, der Paketzustellung und in vielen Bereichen mehr. Seit dem 17. August zieren ihre Porträts die Außenfassade des Gebäudes Opernplatz 2.

Mit dieser „Local Hero Wall“, die noch bis zur zweiten Septemberwoche zu sehen ist, soll den „stillen Helden des Alltags“ gedankt werden, die stellvertretend stehen „für die vielen anderen tollen Menschen, die in der letzten Zeit Großartiges geleistet haben und dies auch weiter tun“, heißt es seitens der Veranstalter von der Künstlerinitiative TAB Frankfurt.

Nun gibt es also zur „Local Hero Wall“ das „Local Heroes Festival“, das nicht nur für Musik, sondern für weitere „sensationelle Bilder sorgen“ und „auf einzigartige Weise digitale mit realen Erlebnissen verbinden“ soll, verspricht TAB. Das Konzert am heutigen Abend, 19 Uhr, „wird als Film inszeniert“.

Aufgezeichnet wird es auf dem Hochhausdach eines Radiosenders und zeitgleich in unterschiedlichen Locations ausgestrahlt. Wer das Festival erleben möchte, kann dies entweder in einem der teilnehmenden Partner-Restaurants tun oder vom Main aus. Auf dem Fluss werden die Auftritte auf einer schwimmenden LED-Leinwand auf dem Katamaran des Open-Air-Lokals „Blaues Wasser“ gezeigt. Auf diese Weise soll ein möglichst großes Publikum erreicht werden. Ein Konzert also, kündigen die Veranstalter an, „das ganz Frankfurt verbindet – über alle Stadtteilgrenzen hinweg“.

Als auftretende Künstler mit dabei sind der Frankfurter Produzent, Musiker und DJ Shantel, der Schauspieler und Comedian Jochen Döring und der Frankfurter Musiker und Künstler Daniel Wirtz. Letztgenannter hat zudem die Schirmherrschaft des Kunstprojekts übernommen, zusammen mit Stadtrat Markus Frank (CDU). „Frankfurt sagt danke“: Unter diesem Motto steht das „Local Heroes Festival“ von TAB Frankfurt. Aber bitte mit Abstand und Maske, denn „auf die Einhaltung der Corona-Regeln wird überall großen Wert gelegt“.

www.localheroesfrankfurt.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare