Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Frankfurt

Kontrollteam aufgestockt

  • Steven Micksch
    vonSteven Micksch
    schließen

Frankfurter Gesundheitsamt setzt mehr Personal ein

Das Frankfurter Gesundheitsamt hat das Team, das für die Zulassungen und Prüfungen von Testzentren in der Stadt zuständig ist, verstärkt. Dies teilte das Dezernat auf Nachfrage der FR mit. Man habe sich „aufgrund einer Zunahme an Hinweisen zu Mängeln an grundlegenden medizinischen, organisatorischen oder hygienischen Standards“ zu diesem Schritt entschlossen, erklärte eine Sprecherin.

Eine vollumfängliche Überprüfung aller Testzentren sei nicht geplant. Es bleibe vielmehr bei stichprobenartigen und anlassbezogenen Kontrollen, etwa wenn das Gesundheitsamt Hinweise bekomme, dass Standards nicht eingehalten würden.

„Die der Abrechnungen der Betreiber zu überprüfen, liegt weiterhin in der Verantwortung von Bund, den Kassenärztlichen Vereinigungen und den Leistungserbringern“, machte die Sprecherin deutlich. Sollten beispielsweise bei den Hygieneüberprüfungen Hinweise auf Abrechnungsbetrug auftauchen, werde das Gesundheitsamt diese der Kassenärztlichen Vereinigung melden. In der vorigen Woche hatte das Frankfurter Gesundheitsamt zwei Testzentren die Zulassung entzogen. Bei der Überprüfung waren „relevante Mängel bei der Testdurchführung“ festgestellt worden, teilte der stellvertretende Amtsleiter Antoni Walczok mit. Der Großteil der Leistungserbringer halte sich aber an die festgelegten Vorgaben.

Zuvor hatte es Beschwerden über viel zu schnelle Ergebnisse nach Tests oder auch lange Warteschlangen ohne Einhaltung der Abstandsregeln gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare