Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

So sollte es sein. Handwerker bei der Arbeit mit der Maske.
+
So sollte es sein. Handwerker bei der Arbeit mit der Maske.

KOMMENTAR

Kommentar zu Masken-Muffeln: Klärung notwendig

  • Kathrin Rosendorff
    vonKathrin Rosendorff
    schließen

Wer einen Handwerker braucht, befindet sich in einer Abhängigkeitssituation. Dass der beim Betreten der Wohnung Maske trägt, sollte deshalb Pflicht sein und nicht bloß Empfehlung.

Es ist wirklich verwirrend und einfach nicht nachvollziehbar. Wir sind mitten im Lockdown, und egal, wo wir hingehen, ob Supermarkt, ja sogar am Mainufer, müssen wir Masken tragen. Wenn nicht, droht ein Bußgeld. Das ist auch richtig, denn Corona kann lebensgefährlich sein. Aber wenn ein Handwerker oder eine Handwerkerin unsere Wohnung betritt und sich weigert, Maske zu tragen, ist das rechtlich okay. Zumindest muss er oder sie mit keinem Bußgeld rechnen. Warum ist das bloß eine Empfehlung und keine Pflicht?

Als Mieterin oder Mieter ist man alleingelassen. Gerade in Notsituationen wie bei einem Wasserrohrbruch befindet man sich in einer Abhängigkeitssituation. Handwerker:innen sollten ihre Machtposition da nicht ausnutzen. Wenn sie alleine bei schweren körperlichen Arbeiten im Raum sind und die Tür geschlossen ist, lässt sich vielleicht nachvollziehen, dass die Maske abgenommen wird. Aber doch nicht bei leichten Reparaturarbeiten.

Und schon gar nicht beim Betreten und Verlassen der Wohnung. Es ist nicht akzeptabel, wenn gerade Handwerker:innen oder Schornsteinfeger:innen, die so vielen Menschen täglich begegnen, die Wohnung ohne Maske betreten. So als gäbe es keine Pandemie. Das ist abgesehen von Gesetzen einfach egoistisch und rücksichtslos. Hier sollte das Land mit klaren Vorgaben Abhilfe schaffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare