1. Startseite
  2. Frankfurt

Kinder auf den Campus

Erstellt:

Von: George Grodensky

Kommentare

So schön voll war es an der Kinder-Uni immer, vor Corona. rolf oeser
So schön voll war es an der Kinder-Uni immer, vor Corona. rolf oeser © Rolf Oeser

Goethe-Universität Frankfurt lädt zu Kinderuni in Präsenz ein. Anmeldung nur noch wenige Tage möglich

Die Anmeldefrist für die Frankfurter Kinderuni läuft noch bis Dienstag, 20. September, 12 Uhr. Von 4. bis 7. Oktober lädt die Goethe-Uni junge Forscherinnen und Forscher von acht bis zwölf Jahren auf den Campus Westend ein. An vier Tagen erklären Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihr Forschungsgebiet so unterhaltsam und anschaulich wie möglich. Ziel ist es, auf Wissenschaft neugierig zu machen und einen Eindruck vom Unileben zu vermitteln.

Am Dienstag, 4. Oktober, widmet sich die Politologin Nicole Deitelhoff dem Thema: „Wie schließt man Frieden. Von der Schwierigkeit, einander die Hände zu reichen.“ Sie erklärt, was eigentlich ein Krieg ist und was der Unterschied zwischen einem positiven und einem negativen Frieden. Und: Wie erreicht man, dass so ein Frieden auch hält.

Bernhard Jussen nimmt die Kinder am Mittwoch, 5. Oktober, mit ins mittelalterliche Kloster von Sankt Gallen. Ein Kloster war wie eine kleine Stadt für sich, sagt der Fachmann, mit unterschiedlichen Bewohner:innen und Funktionen.

Am Donnerstag, 6. Oktober, erklärt der Computerwissenschaftler Volker Lindenstruth, wofür Smartphones, Laptops, Tablets und so weiter eigentlich den ganzen Strom brauchen und wie der zu sparen wäre.

Den Abschluss übernimmt am Freitag, 7. Oktober, die Virologin Sandra Ciesek zusammen mit den Kinderärzten Sebastian Hoehl und Christoph Königs. Sie erklären, wie eine Impfung funktioniert, was dabei im Körper abläuft und warum das gegen Viren schützt. Die Vorlesungen sind vormittags, von 9 bis 11.30 Uhr, vor angemeldeten Schulklassen, nachmittags ist der Besuch ohne Anmeldung möglich.

Anmeldung für Klassen drei bis sechs unter: www.kinderuni.uni-frankfurt.de

Auch interessant

Kommentare