Frankfurt

Keine Straßenbahn zum Stadion

Eintracht-Fans sollen am Donnerstag auf die S-Bahn ausweichen.

Wegen Gleisbauarbeiten in der Paul-Ehrlich-Straße ist der Straßenbahnverkehr in der nächsten Woche erheblich eingeschränkt. Von Montag, 26. August, 2 Uhr, bis Sonntag, 1. September, etwa 3 Uhr, verkehren die Bahnen südlich des Mains nicht oder nur auf Teilstrecken. Betroffen sind die Straßenbahnlinien 12, 15, 19, 20 und 21.

Die Linie 12 wird ab Montag nicht zwischen Stresemannallee und Universitätsklinikum fahren. Es werde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet, kündigte die Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) an. Auch die Linie 15 soll zwischen Stresemannallee und Haardtwaldplatz durch Busse ersetzt werden. Die Linien 19 und 20 entfallen komplett. Die Linie 21 fährt nicht bis zum Stadion, sondern endet am Bahnhof Louisa. Interessant wird dieser Hinweis vor allem am kommenden Donnerstag, wenn die Eintracht im Stadtwald ihr Euroleague-play-off-Spiel gegen Racing Straßburg austrägt. Die VGF empfiehlt, für die An- und Abreise die S-Bahnlinien S7, S8 und S9 zu nutzen. Besonders zu empfehlen seien dabei die zusätzlich in der Haupthalle des Hauptbahnhofs von den Gleisen 20 bis 23 abfahrenden S-Bahnen. Auch einige Regionalzüge der Linie RE70 sollen am Stadion halten.

In der Fahrplanauskunft unter rmv-frankfurt.de werde der geänderte Fahrplan in der kommenden Woche berücksichtigt, hieß es weiter. (ote)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare