Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Das war der Rätselausschnitt.
+
Das war der Rätselausschnitt.

Bilderrätsel

Kein leichter Fang

Ganz schön glitschig – im Bethmannpark war diesmal die Lösung zu finden. Aber unser Bilderrätsel wirft diesmal weitere Rätsel auf.

Uiuiui, das war wohl etwas zu schwierig, was wir Ihnen mit dem jüngsten Bilderrätsel zugemutet haben. Der Fisch hält sich im Bethmannpark auf, im Brunnen nahe dem Ausgang zum Mauerweg. Immerhin: 38 wackere Rätselheldinnen und -helden haben mitgemacht, 22 hatten die richtige Lösung parat.

Einer, der es sogar ganz genau wusste, war erneut Eckbert Bayer. Schon bei zwei Rätseln zuvor hatte der Zeichner eigene Werke mit den entsprechenden Frankfurter Wahrzeichen im Archiv (die Wetterfahne auf dem Eschenheimer Turm und die Sonne auf dem Brunnen am Liebfrauenberg). Wenn wir nur Platz in der Zeitung hätten, die Zeichnungen zu zeigen! Beim nächsten Mal, lieber Herr Bayer.

In ganzer Pracht und momentan auch ganz ohne Wasser.

Aber mal unter uns: Ist das ein Delfin, der da keine Zigarre und keinen Feuerwerkskörper im Maul hat? Kaum. Warum aber ist überall von einem „Delphinbrunnen“ die Rede (aus einer Zeit, als man Delphin noch mit ph schrieb), wenn da gar kein Meeressäuger zu sehen ist? Rätselhaft. Aber das passt hier ja.

Als Urheber, das wussten Sie, gilt der Bildhauer Adolf Jäger, der 1948 auch die Pfennigmünzen entwarf (daher der Name Pfennig-Jäger). Er gestaltete zudem Frankfurter Ehrenmedaillen und wirkte am Hessenwappen mit. Wo die Delfine sind, können wir ihn leider nicht mehr fragen. Ein treuer Rätselfreund aus Alfter teilte mit: „Ich glaube nicht, dass die beiden Fische vom Delphinbrunnen im Bethmannpark Lust zu wandern haben“, und bezog sich damit auf die Fischwanderung, für die zurzeit die Nidda fast leer ist. Recht hat er.

Gewinner des Tages und Günstling der Glücksfee ist aber Andreas Rieburg aus Frankfurt, der Ort und Künstler korrekt nannte – Applaus, Applauuuus!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare