+
Auch die Kalbacher Kinderbuchmesse findet bislang in der Alten Turnhalle am Grubweg statt.

Vereine in Frankfurt

Kampf um Alte Turnhalle

  • schließen

Die Vereine im Frankfurter Stadtteil Kalbach wollen mit einer Unterschriftenliste ein Signal setzen, um den Versammlungsraum im Grubweg zu erhalten.

Die Sorge der Vereine in Kalbach und Riedberg ist groß. Sie befürchten, dass sie bald keinen Versammlungsraum mehr haben werden. Bislang nutzen sie die Alte Turnhalle am Grubweg. Dort finden Oldie-Partys, Sportkurse, Weihnachtsmärkte und die legendäre Kalbacher Kinderbuchmesse statt. Doch die Halle ist marode, voller Asbest, wie mehrfach berichtet. Der Ortsbeirat 12 hat sich in seiner jüngsten Sitzung gegen eine Renovierung und für einen Abriss des Gebäudes ausgesprochen.

„Wir haben Sorge, dass am Ende die Alte Turnhalle abgerissen wird und es, aus welchen Gründen auch immer, keinen adäquaten Ersatz geben wird“, erklärt Hans Jörg Troost, Vorsitzender des Kalbacher Kindervereins. Um dieser Sorge Nachdruck zu verleihen, haben die beiden Sportvereine FC Kalbach und SV Riedberg, der Kalbacher Kerbeverein sowie der Kalbacher Kinderverein gemeinsam eine Unterschriftenaktion initiiert. Innerhalb kürzester Zeit fanden sie mehrere Hundert Unterzeichner. „Wir wollen ein Signal setzen“, erklärt Troost, „dass die Bedürfnisse der Vereine bei der weiteren Planung berücksichtigt werden“. Die Vereine fordern von der Stadt einen ausreichend dimensionierten und vielseitig nutzbaren Versammlungs- und Veranstaltungsraum im Ortsbezirk.

Baudezernent Jan Schneider (CDU), selbst aus Kalbach, hatte bereits im September im Ortsbeirat für eine neue Möglichkeit geworben: einen Mehrzweckraum in einem Kita-Neubau, der am Hasensprung entstehen soll.

Der Vorschlag ist nicht unumstritten. Skeptiker befürchten, dass dort nur Hallenschuhe getragen werden dürfen - was gegen eine Veranstaltung wie die Kalbacher Kinderbuchmesse spräche. Unklar sei zudem, ob der Raum von der Größe her ausreiche für all die verschiedenen Kurse, Messen und Veranstaltungen und wann überhaupt mit einem Baubeginn zu rechnen sei. SPD und Grüne im Ortsbeirat befürchten, dass es bei der Raumnutzung vor allem am Nachmittag zu unlösbaren Überschneidungen kommen könnte. Zudem könne es mehr Verkehr in die sonst ruhige Wohngegend geben.

Andere wiederum fürchteten, dass die Stadt das Grundstück am Grubweg verkaufen wolle, da es fraglich sei, ob ein Neubau an der Stelle mitten im Wohngebiet überhaupt genehmigt werden würde, so Troost weiter. „Ein wichtiger Treffpunkt wäre dann Geschichte.“ Dagegen wollen die Vereine nun vorgehen.

Die Unterschriftenlisten für einen adäquaten Versammlungsort in Kalbach gehen bei Veranstaltungen im Stadtteil rum und liegen in Geschäften und Einrichtungen aus. Dazu gehören die Kinderbücherei, Kalbacher Hauptstraße 36, das Clubhaus des FC Kalbach, Am Hopfenbrunnen 51, und die Kita Sonnenwind, Zum Stulen 1.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare