Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ronja Merkel.
+
Ronja Merkel.

Medien

Journal Frankfurt: Chefredakteurin Ronja Merkel geht

  • Florian Leclerc
    vonFlorian Leclerc
    schließen

Seit knapp drei Jahren leitet Ronja Merkel das Stadtmagazin Journal Frankfurt. Nun sucht sie sich eine andere Aufgabe. Die Nachfolge steht noch nicht fest

Die Chefredakteurin des Stadtmagazins „Journal Frankfurt“, Ronja Merkel, hört Ende Juni auf. Wie das Stadtmagazin mitteilte, stehe die Nachfolge noch nicht fest. Über ihren nächsten Karriereschritt wollte Ronja Merkel noch keine Auskunft geben. Nur so viel: Sie bleibe in Frankfurt und habe schon konkrete Pläne, auf die sie sich sehr freue.

Die 31-Jährige war fast drei Jahre lang Chefredakteurin des „Journal Frankfurt“. Sie folgte Nils Bremer nach, der 2018 die Leitung des Büros von Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) übernommen hatte.

Magazin ist laut Verlag politischer geworden

„Das ,Journal Frankfurt‘ wird immer einen besonderen Platz in meinem Herzen einnehmen“, sagte Ronja Merkel. Sie ist Vorstandsmitglied des Frankfurter Presseclubs und Mitglied im Kuratorium der Bernd-Reisig-Stiftung.

Die Verlagsleitung würdigte sie: Ronja Merkel habe das Stadtmagazin politischer und gesellschaftskritischer gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare