Frankfurt

Internationale Vorlesetreffs in der Bibliothek 

Die Zentrale Kinder- und Jugendbibliothek bietet Vorlesetreffs in acht Sprachen an.

Englisch, Japanisch, Koreanisch, Polnisch, Portugiesisch, Chinesisch, Japanisch: Vorlesetreffs in acht Sprachen bietet die Zentrale Kinder- und Jugendbibliothek (KiBi) in der Arnsburger Straße, der Stadtteilbibliothek Gallus und dem Bibliothekszentrum Sachsenhausen mittlerweile für Kinder an. Möglich machen dies ehrenamtliche Vorleserinnen und Kooperationspartner der Stadtbibliothek wie die deutsch-polnische Elterninitiative zur Förderung der Zweisprachigkeit, die Associcacao de Pós-Graduados Portugueses na Alemanha oder Italia Altrove.

Im Mittelpunkt steht vor allem das Vorlesen als gemeinsames Erlebnis. Mit ihren Lesetreffs möchten die Vorleserinnen außerdem zur Pflege und zum Erhalt der jeweiligen Muttersprache beitragen. Das Angebot erfährt laut Veranstaltern eine positive Resonanz: Bis zu 40 Kinder und Eltern lauschen regelmäßig dem bunten Mix aus Kinderbüchern. Die Stadtbücherei bietet vor allem in der Zentralen Kinder- und Jugendbibliothek internationale Bücher für junge Leserinnen und Leser an.

Die Vorlesetreffs richten sich an Kinder ab vier beziehungsweise sechs Jahren und sind einsprachig. Eine Anmeldung zu den Veranstaltungen ist nicht erforderlich.

Am Nachmittag lädt die Bibliothek in der Arnsburger Straße 24 ab 15.30 Uhr zu einem Vorlesetreff in englischer Sprache ein. Weitere Veranstaltungen unter www.frankfurt.de

Autorin: Carolin Hasenauer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare