Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Europa-Liste

Für Integration

Luigi Brillante führt die Europa Liste an.

Die Europa Liste für Frankfurt soll Sprachrohr für diejenigen sein, die bis jetzt fern vom politischen Geschehen standen“, sagt Luigi Brillante. Der Vorsitzende der Wahlliste ELF ist zugleich ihr einziger Stadtverordneter und tritt immer dann ans Mikrofon, wenn es um Integration geht. Dabei wählt er gerne mal deutliche Worte. „Die Schulpolitik ist Scheiße“, sagte er im Sommer vergangenen Jahres bei einer Debatte über den Schulentwicklungsplan. Die 46 Kandidaten seien allesamt „kritische Bürgerinnen und Bürger mit und ohne deutschen Pass“, teilt die ELF mit. Ziel sei es, „die ethnische Vielfalt in Frankfurt“ zu nutzen, um „das menschliche Maß in Politik und Verwaltung“ durchzusetzen. Konkret kämpft die Europa Liste für Frankfurt etwa gegen den Abbau von Lehrerstellen in den Integrationsklassen. Ob ein Kind eine Sonderschule besuchen soll, sei alleine Sache der Eltern, so Brillante. geo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare