+
Blick auf die Konstablerwache in der Frankfurter Innenstadt. (Archivbild)

Messerstecherei in Frankfurt

Frankfurt: 27-Jähriger bei Streit in der Innenstadt niedergestochen

Zwei Brüder stechen im Streit mehrfach auf einen 27-Jährigen in Frankfurt ein. Sie lassen erst ab, als Passanten sich einmischen.

Die Polizei hat zwei 16 und 18 Jahre alte Brüder nach einem Messerangriff in Frankfurt festgenommen. Sie sollen in der Nacht zu Sonntag an der Konstablerwache einen 27-Jährigen mit mehreren Messerstichen in den Oberkörper schwer verletzt haben, wie eine Polizeisprecherin mitteilte. Der Mann kam auf die Intensivstation. 

Gegen drei Uhr morgens sei ein Streit zwischen den drei Männern entbrannt. Warum, war demnach zunächst unklar. Als Passanten sich einmischten, flohen die Geschwister, konnten jedoch wenig später festgenommen werden. Sie sollen wegen des Verdachts des versuchten Tötungsdeliktes am Montag vor den Haftrichter kommen. Die Ermittlungen dauerten an. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare