Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Das Historische Museum Frankfurt macht am 13. März wieder auf.
+
Das Historische Museum Frankfurt macht am 13. März wieder auf.

Corona-Krise

In Frankfurt öffnen die Museen wieder

  • Florian Leclerc
    VonFlorian Leclerc
    schließen

Am Dienstag, 9. März, öffnen in Frankfurt die ersten Museen wieder nach vier Monaten Lockdown. Weitere Museen folgen nach und nach.

In Frankfurt öffnen die Museen nach mehr als vier Monaten der Schließung wieder. Den Anfang machen das Archäologische Museum, das Museum Angewandte Kunst, das zugehörige Ikonenmuseum, das Institut für Stadtgeschichte und der Tower MMK als Teil des Museums für Moderne Kunst. Sie sind ab dem heutigen Dienstag wieder für Besucherinnen und Besucher zugänglich.

Museen

Das Archäologische Museum Frankfurt öffnet am Dienstag, 9. März, wieder seine Türen für die Besucherinnen und Besucher. Gezeigt wird die Präsentation „Der Thoraschrein der Synagoge am Börneplatz“ bis 18. April zu sehen und die Ausstellung „SYRIEN. Fragmente einer Reise, Fragmente einer Zeit“ mit Fotografien von Yvonne v. Schweinitz (1921-2015) bis zum 11. April. Die Schirn Kunsthalle Frankfurt , das Städel Museum und die Liebieghaus Skulpturensammlung sind ab dem 11. März wieder geöffnet.

Das Caricatura Museum öffnet am Dienstag, 16. März. Die aktuelle Ausstellung „Grober Strich und feiner Witz“ mit Cartoons von Hauck & Bauer wurde bis zum 11. Juli 2021 verlängert. Das Deutsche Architekturmuseum öffnet wieder am Freitag, dem 12. März. Das Haus zeigt derzeit: „max40 – BDA Architekturpreis für junge Architektinnen und Architekten“ bis zum 11. April, „Best Highrises 2020/21 – Internationaler Hochhaus Preis 2020“ bis zum 16. Mai 2021 und „DAM Preis 2021 – Die 25 besten Bauten in/aus Deutschland“ bis 13. Juni, sowie „Einfach Grün – Greening the City“ bis 11. Juli 2021.

Das Historische Museum Frankfurt öffnet wieder am Samstag, dem 13. März. Auch das Junge Museum wird ab Samstag, dem 13. März, wieder zugänglich sein. Das Institut für Stadtgeschichte öffnet am Dienstag, dem 9. März, seinen Lesesaal, die Sammlungen und Ausstellungen „Bewegte Zeiten: Frankfurt in den 1960er Jahren“ bis zum 18. April 2021, „Eberhard Steneberg: Zwischen allen Stühlen“ bis zum 9. Mai 2021, und die Dauerausstellung „Jörg Ratgeb: Die Wandbilder im Karmeliterkloster“. Ab Donnerstag, den 11. März, öffnet das Jüdische Museum am Bertha Pappenheim Platz den Lichtbau mit der Bibliothek und die Dauerausstellung im Rothschild-Palais.

Das Museum Angewandte Kunst öffnet am Dienstag, dem 9. März, um 12 Uhr. Folgende Ausstellungen sind neben der Dauerausstellung zu sehen: „ars viva 2021, Rob Crosse, Richard Sides, Sung Tieu“ bis zum 21. März 2021, „ANETTE LENZ. à propos“
bis zum 16. Mai 2021 und “??? meet asian art: Schalen. Metamorphosen einer Grundform“. Das zugehörige Ikonenmuseum öffnet am Dienstag, 16. März um 10 Uhr. Am Donnerstag, dem 25. März, erfolgt die Öffnung des Museums Judengasse . Das Museum MMK für Moderne Kunst öffnet ab Dienstag, 9. März, wieder den TOWER MMK . Dort ist die Ausstellung „Sammlung“ zu sehen. Die Öffnungszeiten sind: Dienstag bis Sonntag 11 bis 18 Uhr und Mittwoch 11 bis 20 Uhr.

Das Weltkulturen Museum hat wegen Ausstellungsumbaus erst ab Donnerstag, dem 1. April, wieder geöffnet. Dann wird die neue, gerade im Aufbau befindliche Ausstellung im Haupthaus: „Grüner Himmel, blaues Gras. Farben ordnen Welten“, gezeigt.
Infos zu Ticketkauf und Zeitslots auf den Webseiten der einzelnen Häuser. fle

Infos zu den Eintrittskarten, die für eine bestimme Zeit gelten, gibt es auf den Webseiten der Museen. Verpflichtend ist das Tragen einer medizinischen Maske, Abstandhalten und Händewaschen. Weitere Museen folgen nach und nach. Der Tower MMK zeigt die Ausstellung „Sammlung“. Im Museum Angewandte Kunst sind neben der Dauerausstellung noch „ars viva 2021, Rob Crosse, Richard Sides, Sung Tieu“, „Anette Lenz, à propos“ und „meet asian art: Schalen. Metamorphosen einer Grundform“ zu sehen.

Das Institut für Stadtgeschichte öffnet den Lesesaal, die Sammlungen und die Ausstellungen „Bewegte Zeiten: Frankfurt in den 1960er Jahren“, „Eberhard Steneberg: Zwischen allen Stühlen“ sowie die Dauerausstellung „Jörg Ratgeb: Die Wandbilder im Karmeliterkloster“.

Die Schirn Kunsthalle Frankfurt, das Städel Museum und die Liebieghaus Skulpturensammlung sind ab dem 11. März wieder geöffnet. fle

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare