VoglerQaurtettcChristianKer
+
Das Vogler-Quartett ist im November Gast der Bürgerstiftung Frankfurt.

Bürgerstiftung

Holzhausenschlösschen bietet wieder Programm

  • Andreas Hartmann
    vonAndreas Hartmann
    schließen

Wegen der Corona-Pandemie muss ein Großteil des Programms ausgelagert werden. Daher freut man sich über Räume und Spenden.

Das Holzhausenschlösschen, das die Frankfurter Bürgerstiftung für ihr umfangreiches Programm nutzt, ist sicher einer der hübschesten Veranstaltungsorte der Stadt - aber genau das ist auch ein Problem. Denn das intime Ambiente hat zur Folge, dass unter den aktuellen Corona-Beschränkungen grade einmal ein Fünftel der sonst möglichen Besucher in den Saal des historischen Bauwerks passen würde. Für die Stiftung, die sich ausschließlich aus Spenden und Eintrittsgeldern finanziert, bedeutet das einen großen Einnahmeeinbruch.

Das Programm

Von September an bietet die Frankfurter Bürgerstiftung wieder ein buntes Kulturprogramm für Kinder und Erwachsene. Das Programm ist im Holzhausenschlösschen, Justinianstraße 5, erhältlich und ist auch ausführlich im Internet zu finden unter www.frankfurter-buergerstiftung.de.

Die meisten Veranstaltungen sind diesmal aus Platzgründen ausgelagert, bis auf weiteres hauptsächlich in das Kundenzentrum der Frankfurter Sparkasse in der Neuen Mainzer Straße 49.

„Wir haben kein Stiftungskapital, das uns finanziert. Unser Kapital, das sind die mehr als 500 Menschen, die ehrenamtlich hier mitarbeiten, sagt Geschäftsführer Clemens Greve. In den vergangenen Monaten halfen viele Bürger und Institutionen auch mit Spenden, so dass es gelungen sei, allen Künstlern, deren Auftritte abgesagt werden mussten, trotzdem ihr Honorar zu bezahlen. Die Konzerte sollen nun nachgeholt werden, und auch das neue, im September beginnende Programm hat die Bürgerstiftung jetzt vorstellen können.

„Es sollte auch ungewöhnliche Lösungen geben, damit Menschen sich sehen können“, sagt Greve. „Öffnet eure Foyers der Bürotürme für Konzerte, das wäre sicher auch für die Mitarbeiter toll!“ Einige Konzerte verlegt die Bürgerstiftung gleich an die frische Luft - schließlich hat auch der Holzhausenpark das Zeug zum stimmungsvollen Konzertsaal.

Und ganz auf das Holzhausenschlösschen müssen die Besucher auch nicht verzichten. Knapp 50 Veranstaltungen sollen hier stattfinden, vom Kammermusical mit dem Holzhausenquartett über Vorträge und Lesungen, etwa mit Elke Heidenreich oder Jo van Nelsen, bis zum Stummfilm-Abend zu Albert Steinrück.

Die Frankfurter Bürgerstiftung, die keine städtischen oder staatlichen Zuschüsse für ihre Arbeit erhält, ist auf bürgerliches Engagement angewiesen. Spenden kann man auf das Konto IBAN: DE76 5005 0201 0000 2662 99; BIC: HELADEF1822 bei der Frankfurter Sparkasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare