Höchst

Warme Mahlzeit für Bedürftige in Frankfurt Höchst

  • schließen

Deutsches Rotes Kreuz richtet Quartiersküche in Frankfurt Höchst ein. Sonntags gibt es dort eine warme Mahlzeit für Bedürftige.

In Zeiten der Corona-Krise zeigt sich, dass manche Personengruppen mehr unter der Situation zu leiden haben als andere. Nicht alle können sich etwa eine warme Mahlzeit holen, weil entsprechende Angebote eingestellt wurden. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Frankfurt will Abhilfe schaffen.

Die Hilfsorganisation richtet in den Räumen des DRK-Ortsvereins Höchst – Zentrum West in der Adelonstraße eine Quartiersküche ein. Diese wird vorerst sonntags geöffnet haben, erstmals am morgigen Sonntag, 5, April, von 11 bis 14 Uhr. Jeder Gast soll dort ein kostenloses, warmes Essen erhalten, teilt das DRK mit. Zur Auswahl stehen auch kindgerechte und vegetarische Mahlzeiten. Betreut wird die Quartiersküche von den ehrenamtlichen Helfern des Ortsvereins.

Spenden willkommen

„Uns ist es ein besonderes Anliegen, dass in dieser schwierigen Zeit niemand vergessen wird“, erklärt Dierk Dallwitz, Geschäftsführer des DRK-Bezirksverbandes Frankfurt. „Wir haben die Räumlichkeiten und das entsprechend ausgebildete ehrenamtliche Personal, um hier gerade auch diejenigen abzuholen, die oft unverschuldet derzeit in einer prekären Lage sind.“

Vor Ort gelten angemessene Abstandsreglungen. Zudem bittet das DRK darum, nach Möglichkeit einzeln oder nur mit den Menschen zu kommen, die im selben Haushalt leben. Das Essen muss mit nach Hause genommen werden, ein Verzehr direkt in den DRK-Räumen ist nicht möglich.

Die Quartierskücheist sonntags von 11 bis 14 Uhr in der Adelonstraße 31 (Höchst ) geöffnet. Aus organisatorischen Gründen wird um eine kurze Anmeldung per E-Mail gebeten an mittagessen@drkfrankfurt.de. Spenden für die Quartiersküche nimmt das DRK Frankfurt auf einem extra eingerichteten Bankkonto an: IBAN: DE 14 50 05 02 01 00 00 20 00 00, Verwendungszweck: Quartiersküche.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare