1. Startseite
  2. Frankfurt
  3. Höchst

Lösungen für Verkehrschaos

Erstellt:

Von: Fabian Böker

Kommentare

Stadt macht ab heute Interviews als Teil einer Studie.

In der Höchster Altstadt kommt es immer wieder zu Konflikten zwischen unterschiedlichen Verkehrsmitteln. Wer zu Fuß unterwegs ist, kann oft nur schmale Bürgersteige nutzen, auf dem Fahrrad sind wegen der zahlreichen Einbahnstraßen Umwege nötig, bei der Verkehrssicherheit gibt es Mängel – und aufgrund des hohen Parkdrucks werden viele Kreuzungen durch falsch abgestellte Autos blockiert.

Um die Situation zu verbessern, wurde bereits im Februar eine Nahmobilitäts- und Parkraumstudie beauftragt. Im Rahmen dieser Studie finden nun in dieser und in den kommenden Wochen einige Aktionen statt.

So wird beispielsweise das beauftragte Fachbüro am heutigen Dienstag, 19. Juli, die tatsächliche Nutzung und den Parkraumbedarf in einigen Straßen ermitteln. Das dient als Ergänzung zur Parkraumerhebung während des Höchster Markts im März.

Des Weiteren erhalten die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, ihre Sicht einzubringen. Am morgigen Mittwoch, 20. Juli, finden zwischen 12 und 18 Uhr kurze Interviews statt, rund um die Königsteiner Straße, die Bolongarostraße und den Bahnhofsvorplatz.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, bis zum 21. August den Fragebogen auf der Internetseite des Stadtplanungsamtes herunterzuladen und zurückzuschicken. Alternativ kann der Fragebogen im Stadtteilbüro Höchst in der Bolongarostraße 135 beantwortet oder eingeworfen werden.

Sport- und Planungsdezernent Mike Josef (SPD) sieht in der Studie eine Chance für den Stadtteil: „Es gibt bereits eine Vielzahl von Teilkonzepten für Höchst, die wir in der Studie zusammenfassen und um fehlende Inhalte ergänzen. Als Ergebnis soll ein Aktionspaket für die Höchster Innenstadt herauskommen.“ bö

Die Fragebögen können per E-Mail an quartier-hoechst@naheimst.de geschickt werden. Erreichbar ist das Team des Stadtteilbüros zudem dienstags von 13 bis 18 Uhr, mittwochs von 13 bis 19 Uhr und freitags von 10 bis 13 Uhr, Telefon 21 24 08 02.

Auch interessant

Kommentare