1. Startseite
  2. Frankfurt
  3. Höchst

Fußgänger-Brücke wird abgerissen

Erstellt:

Von: Fabian Böker

Kommentare

Die Querung über den Leunaknoten in Höchst ist in schlechtem Zustand. Am Montag beginnen die Bauarbeiten

Die Brücke, die Fußgänger:innen über den Verkehrsknoten Leunastraße / Liederbacher Straße / Hoechster-Farben-Straße nahe des Bahnhofs Höchst führt, wird wegen ihres schlechten Zustands abgerissen. Und zwar ab kommendem Montag, 19. September.

Das Amt für Straßenbau und Erschließung (ASE) trägt zunächst die Asphaltschicht ab und demontiert den Signalgeber der Brücke. Zu Fuß und mit dem Fahrrad lässt sich in dieser Zeit die darunter liegende Kreuzung weiter passieren. Ab Freitag, 23. September, wird dann an der südlichen Rampe gearbeitet; damit einhergehend werden Sperrungen nötig. Davon ausgenommen ist die Zufahrt zur Provadis School of International Management and Technology. Damit ist auch der Zugang zur Provadis am Tag der offenen Tür am Samstag, 24. September, gewährleistet.

Die Bauphase mit den größten sichtbaren Arbeiten beginnt schließlich eine Woche später, am 30. September. Bis Dienstag, 4. Oktober, wird die Kreuzung samt Brücke voll gesperrt. Die lärmintensiven Arbeiten sollen in dieser Zeit tagsüber stattfinden, so das ASE. Doch auch nachts werde mit unvermeidbarem Lärm zu rechnen sein.

Weiträumige Umfahrung

Während der Vollsperrung wird eine weiträumige Umfahrung empfohlen. Diese läuft von Norden kommend über die Gebeschusstraße, die Königsteiner Straße und die Hostatostraße oder über die Silostraße. Von Süden kommend geht es über die Bolongarostraße und die Zuckschwerdtstraße, vom Osten her über die Silostraße, die Gebeschusstraße, die Königsteiner Straße und die Hostatostraße. Aus dem Westen können Autofahrer:innen die Königsteiner Straße, die Wasgaustraße, die Legienstraße und die Hunsrückstraße nutzen.

Für Radfahrerinnen und Radfahrer wird eine Art Ringverkehr eingerichtet. Fußgänger:innen können die Baustelle auf der östlichen und südlichen Seite passieren. Mehrere Buslinien (50, 51, M55, 58, X58, 59, 253 und 804) werden umgeleitet, die Linie 53 durch die 54 ersetzt, das Tor Nord am Industriepark ist nur per S-Bahn zu erreichen.

Mitte Oktober sollen die Rückbauarbeiten dann beendet sein. Die Kosten dafür liegen bei rund 1,6 Millionen Euro.

Die 1969 errichtete Fußgängerbrücke über dem Leunaknoten ist knapp 200 Meter lang. Sie überspannt den Liederbach und verbindet die Bushaltestelle Frankfurt-Höchst mit dem Industriepark Höchst. bö

Auch interessant

Kommentare