Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lennard Everwien (Volt)
+
Lennard Everwien (Volt)

Neue Koalition in Frankfurt

Frankfurt: Volt stimmt Koalitionsvertrag zu

  • Georg Leppert
    VonGeorg Leppert
    schließen

Die Mitglieder der paneuropäischen Partei Volt haben dem Koalitionsvertrag für den Frankfurter Römer zugestimmt. Am Mittwochabend sollen Grüne, SPD und FDP folgen.

Der Koalitionsvertrag für den Römer hat am Dienstagabend die erste Hürde genommen. Die Mitglieder der paneuropäischen Partei Volt stimmten dem zwischen Grünen, SPD, FDP und Volt ausgehandeltem Papier einstimmig zu. Am heutigen Mittwoch entscheiden die Mitglieder von Grünen, SPD und FDP über den Vertrag.

Als Dezernent soll Lennard Everwien für Volt in den hauptamtlichen Magistrat einziehen. Der 1994 geborene Kreisvorsitzende wird sich um die Ressorts Digitalisierung und Bürgerservice kümmern und eine Stabsstelle Bürgerbeteiligung sowie eine Koordinationsstelle Europa politisch verantworten. „Digitalisierung ist immer auch eine Frage sozialer Gerechtigkeit“, sagte Everwien.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare