Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rettungsfahrzeuge stehen  auf dem Vorfeld des Frankfurter Flughafens neben einer Maschine der Fluggesellschaft United Airlines (UA), die kurz vor dem Abflug nach San Francisco ihren Start abbrechen musste.
+
Rettungsfahrzeuge stehen auf dem Vorfeld des Frankfurter Flughafens neben einer Maschine der Fluggesellschaft United Airlines (UA), die kurz vor dem Abflug nach San Francisco ihren Start abbrechen musste.

Flughafen Frankfurt

Hitze im Flieger - Passagiere mit Kreislaufproblemen

Am Flughafen Frankfurt bleibt ein Flieger am Boden, weil es kurz vor dem Start in der Maschine sehr heiß ist und Kreislaufprobleme bei Passagieren auftreten.

Kurz vor dem Abflug hat eine Maschine der amerikanischen Fluggesellschaft United Airlines ihren Start vom Frankfurter Flughafen abbrechen müssen. Passagiere hätten am Dienstag  über Kreislaufprobleme geklagt, teilte der Flughafenbetreiber Fraport auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Daraufhin seien Rettungswagen ausgerückt.

Die Bundespolizei am Flughafen sprach von einem Defekt an der Klimaanlage. Drei Menschen seien ärztlich behandelt worden. Laut United Airlines war einem Passagier schlecht geworden. Unmittelbar nach dem Wegrollen vom Gate soll es an Bord sehr heiß geworden sein. Die Fluggesellschaft ging von einem technischen Defekt aus. Ein Reisender sprach von einer Durchsage, wonach die Klimaanlage ausgefallen sei.

Die mit 360 Passagieren komplett besetzte Maschine sollte ursprünglich am Dienstagnachmittag Richtung San Francisco abheben. Sie kehrte nach dem Zwischenfall ans Gate zurück und blieb am Boden. Wann die Passagiere ihre Reise antreten können, war zunächst noch unklar. Ein Sprecher von United Airlines sagte, vermutlich werde dies am Dienstag sein. Die Fluggäste würden dann in Hotels untergebracht. Die Maschine wiederum werde von Technikern untersucht. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare