Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Joachim Becker, Direktor Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien, Jan Schneider, Stadtrat Frankfurt, Jörg Nußbaumer, Vertriebsleiter Bauträger und Kommunen Unitymedia sowie Georg Matzner, Referatsleiter Hessisches Landesministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung (von links) geben den Startschuss für kostenloses WLAN in Frankfurt.
+
Joachim Becker, Direktor Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien, Jan Schneider, Stadtrat Frankfurt, Jörg Nußbaumer, Vertriebsleiter Bauträger und Kommunen Unitymedia sowie Georg Matzner, Referatsleiter Hessisches Landesministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung (von links) geben den Startschuss für kostenloses WLAN in Frankfurt.

WLAN in Frankfurt

Hier gibt es kostenloses WLAN

  • VonKerstin Prosch
    schließen

Frankfurt bekommt kostenloses WLAN. Die Nachricht hat sich wie ein Lauffeuer herum gesprochen. Jetzt hat Unitymedia das Geheimnis gelüftet, wo genau das kostenlose WLAN angeboten wird.

"Was zu Hause zur Gewohnheit geworden ist - superschnelle Internetzugänge über WLAN - wollen die Nutzer jetzt auch unterwegs haben", sagt Christian Hindennach. Der Senior Vice President Consumer ist bei Unitymedia für das Endkundengeschäft zuständig. Seit Freitag, 31. Juli, 11 Uhr, versorgt Unitymedia Frankfurt mit kostenlosem WLAN. Das Unternehmen hatte sich im Vorfeld nicht entlocken lassen, wo genau es das neue Angebot geben wird. Nun lüftete es das Geheimnis.

Hier eine Übersicht der neuen WifiSpots von Unitymedia:

·      Große Eschenheimer Str. 13 A  

·      Hochstraße 27   

·      Goethestraße 7

·      Braubachstraße 12

·      Albusstraße 32   

·      Große Friedberger Straße 30   

·      Berliner Straße 61           

·      Großer Hirschgraben 28  

·      Launitzstraße 40             

·      Schweizer Straße 19   

·      Cranachstraße 24   

·      Saalburgstraße 33  

·      Rendeler Straße 55   

·      Berger Straße 52  

·     Berger Straße 152    

·     Emmerich-Josef-Straße 35  

·     Hilligengasse 11 A   

·     Hanauer Landstraße / Grusonstraße   (Ostbahnhof)

·     Hanauer Landstraße / Osthafenplatz.

·     Gartenstraße 126 / Schaubstraße.    (Stresemannallee)

Wer das neue Angebot nutzen will, muss sich einmalig kostenlos anmelden. Im Anschluss sollen 100 Megabyte pro Tag kostenfrei zu Verfügung stehen. Das sei ein relativ großes Volumen, wenn man bedenke, dass Smartphone-Nutzer im Schnitt über den ganzen Tag 600 bis 700 Megabyte beim mobilen Internet herunterladen.   

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia hat seinen Hauptsitz in Köln. Bei dem Unternehmen handelt es sich um eine Tochter von Liberty Global. Unitymedia erreicht nach eigenen Angaben in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg 12,7 Millionen Haushalte mit seinen Breitbandkabel.

"Uns geht es mit dem öffentlichen Netz in erster Linie nicht darum, neue Kunden zu gewinnen.  Es geht vor allem um einen Zusatzservice für unsere Bestandskunden", so Christian Hindennach. Für diese gebe es kein Volumenlimit. (mit fw).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare