Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ausbildung

Hier gibt es Azubi-Plätze

  • Florian Leclerc
    VonFlorian Leclerc
    schließen

Bei einem "Speed-Dating" im Volksbank-Stadion können sich Schüler über mögliche Ausbildungsplätze informieren.

Schüler, die in diesem Jahr eine Ausbildung machen wollen, können mögliche Arbeitgeber am Donnerstag, 1. Juni, kennenlernen. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Frankfurt veranstaltet ein „Azubi-Speed-Dating“ im Volksbank-Stadion, Richard-Herrmann-Platz 1, Frankfurt, von 10 bis 15 Uhr.

50 Betriebe stellen ihre Ausbildungsplätze vor. Dazu zählen Berufe im Handel, im Hotel- und Gaststättengewerbe, in der IT, bei Medien, Banken, Unternehmens- und Steuerberatern oder in der Gesundheitsbranche.

Eingeladen sind alle Schüler, die im Ausbildungsjahr 2017 eine Lehrstelle suchen. Die Veranstaltung sei auch für Studienabbrecher geeignet, teilte die IHK mit. Interessierte könnten vorab Gesprächstermine mit den Betrieben ausmachen. Informationen finden sich auf der Seite www.frankfurt-main.ihk.de/veranstaltungen. Die IHK sprach von einer „Win-Win-Situation“: Die Schüler könnten einen persönlichen Eindruck hinterlassen und „eventuelle Schwächen in der Bewerbung“ ausgleichen. Die Unternehmen hätten die Chance, bislang unbesetzte Ausbildungsstellen zu vergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare