Tourismus

Hartwig will Hilfe für Museen und Zoo

  • Claus-Jürgen Göpfert
    vonClaus-Jürgen Göpfert
    schließen

Die Kulturdezernentin möchte, dass die Aufstockung der Tourismusförderung auch den Museen und dem Zoo  zugutekommen.

Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD) fordert, dass die beschlossene Aufstockung der städtischen Tourismusförderung auch den Frankfurter Museen und dem Zoo zugutekommen soll. „Gerade das Kulturangebot der Stadt ist der Hauptgrund für die Reisen nach Frankfurt“, sagte die Stadträtin der Frankfurter Rundschau. Die Museen hätten unter den Einbußen infolge der Corona-Pandemie schließlich besonders gelitten.

Bürgermeister Uwe Becker (CDU) und Wirtschaftsdezernent Markus Frank (CDU) hatten am Vortag bekanntgegeben, dass die Tourismusförderung um 6,47 Millionen Euro aufgestockt werden soll, um von der Pandemie bedrohten Unternehmen der Branche zu helfen. Das Geld stammt aus dem Tourismusbeitrag für das vergangene Jahr, der höhere Einnahmen brachte als geplant. Hartwig, die wie Becker und Frank auch dem städtischen Tourismusbeirat angehört, war über den Vorstoß der CDU-Politiker nach eigenen Angaben vorher nicht informiert worden.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare