Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Was hat er da unten entdeckt? Und wer ist das?
+
Was hat er da unten entdeckt? Und wer ist das?

Bilderrätsel

Guck mal, wer da in Frankfurt kniet

  • Thomas Stillbauer
    VonThomas Stillbauer
    schließen

Ein Mann schaut nach unten - wo denn? Unser Bilderrätsel zum Wochenende.

Lange nicht gerätselt. Wir hatten da so eine Kommunalwahl und wir haben da so eine Pandemie. Sachen, die unheimlich viel Platz in der Zeitung wegnehmen, und wenn wir ehrlich sind: Für eine Kommunalwahl lassen wir auch gern mal das Bilderrätsel ausfallen, aber dieses Corona? Könnte sich wirklich langsam wieder verziehen. Oder noch besser: schnell.

Heute bringen wir trotzdem ein Rätsel unter. Sie wissen natürlich auf den ersten Blick, wer das ist und wo der gute Mann kniet. Nein? Dann lassen Sie uns mal gemeinsam schauen.

Er hat eine Frisur, wie sie Männer selten in der Öffentlichkeit tragen (und Frauen noch viel seltener). Er kleidet sich in weite Textilien, die von einem Strick zusammengehalten werden. Es könnte sich folglich um einen Mann Gottes handeln, einen verrückten Künstler – oder hier: um einen gestrandeten Schiffbrüchigen, dem die Antriebsschraube des Havaristen einen allzu breiten Scheitel zog. Darum ist es hinter ihm blau. Aber was macht der Mann dann in der Frankfurter Innenstadt?

Schwierig. Seien Sie doch bitte so gut und helfen Sie uns.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare