Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Frankfurt

Gruppenführungen im Haus zur Goldenen Waage möglich

  • Stefan Behr
    VonStefan Behr
    schließen

Das Haus zur Goldenen Waage in Frankfurt öffnet wieder, zumindest teilweise. Öffentliche Führungen gibt es derweil noch nicht.

Das Haus zur Goldenen Waage öffnet nach langer seuchenbedingter Schließzeit zumindest wieder ein Stück weit seine Türen: Gruppenführungen sind ab sofort wieder möglich. Allerdings werden nach wie vor keine öffentlichen Führungen angeboten, der Besuch ist aktuell nur im Rahmen einer privaten Gruppenführung möglich.

Die Gruppenführungen starten im Foyer des Historischen Museums. Von dort geht es zuerst zum „Altstadt Drama“, bei dem die Debatte um Tradition und Moderne in der Stadt seit dem 19. Jahrhundert anhand der Modelle der Brüder Treuner in vier Akten dokumentiert und erzählt wird. Im Anschluss geht es weiter durch die Altstadt bis hin zur Goldenen Waage. Führungen für maximal zehn Personen finden während der Öffnungszeiten des Museums statt und dauern etwa 90 Minuten. Unter der Woche beläuft sich der Gruppenpreis auf 220, an Wochenenden auf 240 Euro. Fremdsprachige Führungen kosten zusätzliche 10 Euro. Ein Tagesticket für den Besuch des Historischen Museums und des Jungen Museums ist im Preis inbegriffen. skb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare