Nach der Trockenheit

Grillverbot in Frankfurt aufgehoben

Ende Juli war das Grillen auf öffentlichen Plätzen wegen extremer Trockenheit verboten worden. Nun darf der Grill wieder zum Einsatz kommen.

Der Sommer scheint vorbei, doch die Grillsaison kann weitergehen: Grillen auf öffentlichen Plätzen ist in Frankfurt nun wieder erlaubt. Das gab Umweltdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne) am Freitag bekannt. Sie hatte das Verbot Ende Juli erlassen - wegen extremer Trockenheit. „Ich weiß, dass ich mit dem Grillverbot so mancher Frankfurterin und manchem Frankfurter vielleicht den einen oder anderen Sommerabend verdorben habe. Aber jeder Funke hätte einen verheerenden Brand auslösen können. Das wollten wir auf jeden Fall vermeiden“, sagte Heilig. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) habe die Stufe der Waldbrandgefahr inzwischen gesenkt, eine lange Hitzewelle sei nicht mehr zu erwarten. Die Frankfurter hätten sich mehrheitlich an das Verbot gehalten, sagte sie. (dpa) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare