Kommentar

Grausames Verbot

  • schließen

Wegen des Corona-Virus sind Besuche in Plegeheimen verboten. Das ist grausam, aber notwendig. Ein Kommentar.

Besuche machen nicht nur Freude. Sie erhalten und fördern die Gesundheit. Wie grausam, dass der alte Vater im Pflegeheim jetzt vergebens darauf wartet, weil er in seiner Demenz nicht begreift, warum. Wie schlimm für eine Krebspatientin, deren beste Freundin nicht mehr kommen darf, um sie für kurze Zeit vom Krankenhausalltag abzulenken. Sicher gibt es Telefon, Skype & Co. Doch nichts ersetzt die körperliche Nähe. Die Umarmung. Das Halten der Hand. Das Besuchsverbot ist grausam. Und doch muss es sein, um Alte und Kranke zu schützen und jene, die sich um sie kümmern. Das Virus kann in einer Einrichtung mit vulnerablen Gruppen Verheerendes anrichten.

Das Besuchsverbot ist leider richtig. Nun gilt es, die Folgen abzumildern. Etwa indem man sich am offenen Fenster trifft, wenn das geht. Oder noch mehr telefoniert. Dass es so weit kam, ist auch dem Mangel an Schutzkleidung geschuldet. Es fehlt an Handschuhen, Masken, an Anzügen sowieso. Sobald der Engpass bei den Profis behoben ist, sollten auch die Besucher damit ausgerüstet werden. Die Zeit der Isolation der Schwächsten muss so kurz wie möglich gehalten werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare